Forums Neueste Beiträge
 

Alte Steckdose

15/08/2010 - 17:33 von Harald Wilhelms | Report spam
Hallo Leute,
ich habe bei einer Burgbesichtigung eine alte Steckdose,
möglicherweise aus der Zeit vor 1900 gesehen. Die beiden
Buchsen hatten einen Innendurchmesser von ca. 6mm
und waren ca 25mm (1"?) voneinander entfernt. Aufschrift
auf dem schwarzen Porzellangehàuse: 125V 30A.
Hat jemand schon von einer derartigen Steckernorm
gehört?
Gruss
Harald
 

Lesen sie die antworten

#1 gUnther nanonüm
15/08/2010 - 20:10 | Warnen spam
"Harald Wilhelms" schrieb im Newsbeitrag
news:

ich habe bei einer Burgbesichtigung eine alte Steckdose,
möglicherweise aus der Zeit vor 1900 gesehen. Die beiden
Buchsen hatten einen Innendurchmesser von ca. 6mm
und waren ca 25mm (1"?) voneinander entfernt. Aufschrift
auf dem schwarzen Porzellangehàuse: 125V 30A.
Hat jemand schon von einer derartigen Steckernorm
gehört?



Hi,
nicht von der Norm, aber sowas gabs "damals" vielfach. Hatten daheim
allerlei Kram aus dieser Zeit, typisch waren etwa die "Zwischenstecker" an
den Glühbirnensockeln. an denen man z.B. das Radio ansteckte. Damals waren
"Steckdosen" ein erheblicher Luxus, es gab das "Licht" und daran eine
Steckhilfe...Erinnere ein altes Radio (mit einer Röhre), das hatte soein
Kabel dabei. Besitz von Uropa, vermutlich :-)
Dieselbe Ära waren diese Drehschalter aus Porzellan und "Holz"innen drin
war eine Holzscheibe, wirklich. Ich hab noch eine Version mit Druckknöpfen
irgendwo liegen. Spàter gabs die dann aus Bakelit.

mfg,
gUnther

Ähnliche fragen