alte Widerst

26/04/2015 - 08:42 von Andreas Graebe | Report spam
Hi @ all,

mir sind einige Widerstànde zugeflogen, anscheinend schon etwas àlter.

https://www.flickr.com/photos/graebe/17046650307/

Hierzu habe ich nun zwei Fragen:

- Weiß jemand, wann die hergestellt wurden? Firma Rosenthal schreibt auf
ihrer Homepage nichts weiter, außer daß es 1921 eine Zusammenarbeit mit
AEG gegeben hatte.

- Hat die Beschriftung "UKW" die Bedeutung, daß es sich um induktionsarme
Widerstànde handelt, die bis in den Bereich 100 MHz zu verwenden sind?

Ich freue mich über sachdienliche Hinweise.

mfG Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 horst-d.winzler
26/04/2015 - 09:57 | Warnen spam
Am 26.04.2015 um 08:42 schrieb Andreas Graebe:

Hi @ all,

mir sind einige Widerstànde zugeflogen, anscheinend schon etwas àlter.

https://www.flickr.com/photos/graebe/17046650307/

Hierzu habe ich nun zwei Fragen:

- Weiß jemand, wann die hergestellt wurden?



Produktion könnte von den 1950ern bis vielleicht 1970ern liegen?


- Hat die Beschriftung "UKW" die Bedeutung, daß es sich um induktionsarme
Widerstànde handelt, die bis in den Bereich 100 MHz zu verwenden sind?




Die bezeichnung UKW weist darauf hin, daß die widerstandsschicht
ungewendelt ist. Die schelle sorgt für großflàchigen kontakt zur
widerstandsschicht. Somit dürften parasitàre induktivitàten bis in den
UKW bereich noch relativ klein sein.

mfg hdw

Ähnliche fragen