Alter Server mit SCSI/IDE RAID

24/02/2009 - 01:28 von Mike Kaufmann | Report spam
Hallo,

ich habe auf der Arbeit einen alten Server, der demnàchst als svn-Server dienen
soll. Zwar làuft Debian schon, allerdings weiß ich nicht, ob das RAID ok ist.
Leider gibt es auch keine Anleitung mehr dazu.

Es handelt sich um eine 1HE-Kiste von ServeLinux Networks (die wohl nicht mehr
existieren) und so etwa aus dem Jahre 2002 +-1Jahr stammt. Weitere Angaben vom
Typenschild:
Mod.No.: Rackmount Server
P/N: SLL3-2
S/N: L3210092

Laut Kernel werkelt dort ein SYM53C875 SCSI-Kontroller, an dem ein ACARD
MirrorSmart 127G SCSI/IDE RAID Kontroller hàngt. An diesem hàngen dann zwei
PATA-Platten mit je 160GB.
Die Platten selbst sehe ich weder im Bios, noch im Symbios-Konfigtool, und
natürlich auch nicht unter Linux.
Das Beste, was ich im Internet zu der Kiste gefunden habe, ist folgende Seite:
http://servelinux.btnet.de/Sapphire_L3_detail.asp
Die Daten könnten in etwa stimmen (muss ich morgen mal vergleichen), zumindest
ist das Aussehen der Front gleich ;-)
Auf der ACARD-Seite làßt sich werder zu dem auf der Seite, noch zu dem vom
Kernel angegebenen Kontroller etwas finden. Lediglich die Bedeutung der LEDs
konnte ich in Erfahrung bringen.

Was ich wissen will/muss ist folgendes:
Wie müssen die beiden Platten gejumpert werden bzw. wieviele IDE-Kanàle hat der
RAID-Kontroller?
Wie lange dauert ein Rebuild des RAID maximal (1. Platte mit System und Daten,
2. Platte neu) bzw. wie kann ich in Erfahrung bringen, ob der Kontroller mit
der Plattenkombination glücklich ist?
Gibt es irgend ein Tool und/oder Kernel-Modul, mit dem ich unter Linux den
zustand des RAIDs und der Platten (vielleicht sogar deren SMART-Infos) erfragen
kann?

Jeder Hinweis ist willkommen. Falls jemand von Euch irgendwo sogar ein Manual
zum Server und/oder zum RAID-Kontroller hat, wàre es sehr nett wenn er/sie es
mir zukommen lassen könnte. PDF-Dateien könnt ihr mir an die angegebene
E-Mail-Adresse schicken.

Vielen Dank im vorraus.

Gruß, Mike


Zum anderen stritt der dünne Mann mit dem Geràt. Erregt warf er eine
Zeichenfolge nach der anderen in die Tasten. Dabei starrte er wild auf
den Bildschirm. Spàter sollte ich erfahren, dass diese Gemütsverfassung
Debugging heißt, [Peter Glaser, Das Kolumbusgefühl]
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
24/02/2009 - 09:32 | Warnen spam
Mike Kaufmann wrote:

Laut Kernel werkelt dort ein SYM53C875 SCSI-Kontroller, an dem ein
ACARD MirrorSmart 127G SCSI/IDE RAID Kontroller hàngt. An diesem
hàngen dann zwei PATA-Platten mit je 160GB.
Die Platten selbst sehe ich weder im Bios, noch im Symbios-Konfigtool,
und natürlich auch nicht unter Linux.



Wenn ich das richtig verstehe, bildet der ACARD-Controller aus den
beiden IDE-Platten ein RAID1 und stellt es dem SCSI-Controller
gegenüber als eine einzige SCSI-Platte dar.

Gruß
Henning

Ähnliche fragen