Forums Neueste Beiträge
 

Ältere Grafikkarte (NVIDIA GeForce4 MX 440) und 22 Zoll TFT WideScreen?

18/04/2008 - 22:03 von Roland | Report spam
Hallo,

ich möchte nun endlich meinen bereits recht betagten und nicht mehr
optimal arbeitenden CRT-Monitor (17 Zoll) durch einen guten TFT-
Monitor ersetzen. Meine Pràferenzen gehen in Richtung 22 Zoll
Widescreen. Um die Darstellungsqualitàt des neuen Bildschirms voll
ausschöpfen zu können, sollte nun vermutlich auch die Grafikkarte die
Auflösung des Monitors von 1680 x 1050 Pixeln unterstützen, da die
Verluste im Falle von Interpolation wohl doch erheblich sind.

Und an genau dieser Stelle sind meine Fragen angesiedelt: Mein PC ist
bereits recht betagt (6 Jahre), erfüllt jedoch derzeit noch seine
Aufgaben (vornehmlich Textverarbeitung und Webnutzung). Die
Grafikkarte: eine NVIDIA GeForce4 MX 440. In der Systemsteuerung wird
die genannte Widescreen-Auflösung nicht angeboten, wohl aber z. B.
1600 x 1024 oder 1600 x 900 Pixel, d. h. die Grafikkarte sollte
prinzipiell leistungsfàhig genug sein. Fragen:

- besteht hier eine Chance, z. B. per Treiber-Update auch 1680 x 1050
Pixel ansteuern zu können?

- falls nicht: Was passiert, wenn man sich mit der Einstellung 1600 x
1024 behilft? Wird dann unvermeidlich interpoliert, oder sollte sich
die Anzeige auch derart konfigurieren lassen, dass (unter Inkaufnahme
schwarzer Balken) nur ein Teilbereich des Displays ausgefüllt wird? Im
Web finde ich diesbezüglich widersprüchliche Angaben.

- wie schaut es diesbezüglich unter Linux aus? (Das System verfügt
über eine Dual-Boot-Konfiguration: Win2000 und ein recht aktuelles
SuSE-Linux).

In spàtestens einem Jahr steht ohnehin die Anschaffung eines neuen
Rechners an, sodass ich in der Zwischenzeit mit einem (nicht allzu
schlechten) Kompromiss gut leben könnte.

Am Rande - betreffend die Zukunftsfàhigkeit:

- wie wichtig ist ein DVI-Eingang? Welche Rolle wird HDCP in
absehbarer Zeit spielen?

Vielen Dank & Gruß

Roland
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Draheim
18/04/2008 - 23:01 | Warnen spam
Roland wrote:

ich möchte nun endlich meinen bereits recht betagten und nicht mehr
optimal arbeitenden CRT-Monitor (17 Zoll) durch einen guten TFT-
Monitor ersetzen. Meine Pràferenzen gehen in Richtung 22 Zoll
Widescreen. Um die Darstellungsqualitàt des neuen Bildschirms voll
ausschöpfen zu können, sollte nun vermutlich auch die Grafikkarte die
Auflösung des Monitors von 1680 x 1050 Pixeln unterstützen, da die
Verluste im Falle von Interpolation wohl doch erheblich sind.



Soviel ich weiss kann erst die GeForce FX-Reihe ("5er") solche
Auflösungen. Eine FX5200 bekommt man recht günstig.

Und an genau dieser Stelle sind meine Fragen angesiedelt: Mein PC ist
bereits recht betagt (6 Jahre), erfüllt jedoch derzeit noch seine
Aufgaben (vornehmlich Textverarbeitung und Webnutzung). Die
Grafikkarte: eine NVIDIA GeForce4 MX 440. In der Systemsteuerung wird
die genannte Widescreen-Auflösung nicht angeboten, wohl aber z. B.
1600 x 1024 oder 1600 x 900 Pixel, d. h. die Grafikkarte sollte
prinzipiell leistungsfàhig genug sein.



Hast du die Treiber (eigentlich nur die Inf-Datei) des Monitors auch
installiert? Die sagt dem System, mit welchen Auflösungen dieser
angesteuert werden kann / will.

- besteht hier eine Chance, z. B. per Treiber-Update auch 1680 x 1050
Pixel ansteuern zu können?



Google kennst du?
http://forums.nvidia.com/lofiversio...25480.html

- falls nicht: Was passiert, wenn man sich mit der Einstellung 1600 x
1024 behilft? Wird dann unvermeidlich interpoliert, oder sollte sich
die Anzeige auch derart konfigurieren lassen, dass (unter Inkaufnahme
schwarzer Balken) nur ein Teilbereich des Displays ausgefüllt wird?



Je nach Monitor...

Im Web finde ich diesbezüglich widersprüchliche Angaben.



Weil es verschiedene Monitore gibt ;-)

- wie wichtig ist ein DVI-Eingang?



Müsst du wissen. Da du den Monitor für den neuen Rechner sicherlich auch
noch verwenden willst, würde ich auf jeden Fall zu der Nutzung eines
selben raten.

Welche Rolle wird HDCP in absehbarer Zeit spielen?



Eine noch größere als jetzt. Ob du es brauchst, musst du wissen.

MfG, Martin

Ähnliche fragen