älterer Drahstommotor und FI

31/03/2008 - 18:10 von Armin Diehl | Report spam
Hallo,

ich habe hier einen ca 25 Jahre alten 5,5 KW Drehstrommotor in
Dreieckschaltung. Der will nicht mit FI, ich kann auch zwischen jeder
Phase und dem Gehàuse ca 8 Kohm messen. Haben die früher irgendetwas in
den Motoren verbaut was das erklàren könnte ?
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Heiden
31/03/2008 - 20:45 | Warnen spam
On Mon, 31 Mar 2008 18:10:40 +0200, Armin Diehl
wrote:

Hallo,

ich habe hier einen ca 25 Jahre alten 5,5 KW Drehstrommotor in
Dreieckschaltung. Der will nicht mit FI, ich kann auch zwischen jeder
Phase und dem Gehàuse ca 8 Kohm messen. Haben die früher irgendetwas in
den Motoren verbaut was das erklàren könnte ?



Ne, nix besonders, wie auch! Ein 25 Jahre alter Motor muss nicht per
se schlechter sein als ein neuer (Cinamade). Wenn kein Störschutz o.a.
dran baumelt, ist es nur der Isolationsfehler. Womit hast Du die
Isolation gemessen? Hierfür mal ein vernünftiges VDE-gerechtes
Isolationsmessgeràt nehmen, um verwertbare Ergebnisse zu erhalten.
Bei 8kOhm hast Du einen Gleichfehlerstrom von 0,029A. Ein 30mA RCD
löst i.d.R. bei 50 Prozent aus, das wàren dann schlappe 15mA. Klar das
bei Dir der FI fliegt, ist auch gut so!
Nach Anwendungsfall kannst Du einen 500er RCD einbauen (lassen), dann
hast Du wenigstens Brandschutz realisiert. Ansontsen würde ich den
Motor neu wickeln lassen, wen Du an ihm hàngst. Preise kann Dir Dein
Elektromaschinenbauer nennen. Müsste aber so um 240,-- bis 400,--
Euronen liegen, je nach Aufwand.
Gruss
Ralle

Ähnliche fragen