Forums Neueste Beiträge
 

Alternative zu Acronis "Try&Decide"

27/06/2014 - 06:42 von Heiko Rompel | Report spam
Moin,

auf GPT-Laufwerken arbeitet Acronis "Try&Decide" nicht mehr.
Gibt es eine Alternative? Wenn ja, welche?

Wer es nicht kennt: Das sorgt nach dem Start dafür, das keine Anwendung
irgendetwas in die echten Systemdateien schreiben kann und merkt sich
auch, was wo auf welcher der überwachten Platten geschrieben wird.

Wenn man sich entscheidet das gerade installierte Programm nicht
behalten zu wollen, dann wird das System auf den Zustand vor dem Start
zurückgesetzt. Wenn man es behalten will, dann werden die Änderungen in
die echten Systemdateien übernommen.

So, kann man Software testen ohne das System voll zu müllen.

Laut Acronis gibt es noch keine Überlegungen eine GPT-Unterstützung
einzubauen.

MfG
Heiko
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Marzen
27/06/2014 - 07:59 | Warnen spam
* On Fri, 27 Jun 2014 06:42:17 +0200, Heiko Rompel wrote:

auf GPT-Laufwerken arbeitet Acronis "Try&Decide" nicht mehr.
Gibt es eine Alternative? Wenn ja, welche?

Wer es nicht kennt: Das sorgt nach dem Start dafür, das keine Anwendung
irgendetwas in die echten Systemdateien schreiben kann und merkt sich
auch, was wo auf welcher der überwachten Platten geschrieben wird.

Wenn man sich entscheidet das gerade installierte Programm nicht
behalten zu wollen, dann wird das System auf den Zustand vor dem Start
zurückgesetzt. Wenn man es behalten will, dann werden die Änderungen in
die echten Systemdateien übernommen.

So, kann man Software testen ohne das System voll zu müllen.



Ein ganz anderer Ansatz, in der Wirkung aber àhnlich, ist eine virtuelle
Maschine, von der man vor der Installation einen Snapshot erstellt.
Irgendwann spàter kann man dann entscheiden, ob man die schwebenden
Änderungen dauerhaft haben und den Snapshot löschen will, oder ob man zu
dem alten Stand zurückkehrt. Diese Entscheidung kann man beliebig lange
hinausschieben.

Kostet halt Plattenplatz oder Platz auf dem Fileserver/NAS.

Ähnliche fragen