Alternative zu gdm?

04/01/2008 - 09:23 von Robert Latest | Report spam
Hallo Leute,

ich teile mir zu Hause den Rechner mit meiner Famile, daher gefàllt mir die
Möglichkeit, in Verbindung mit gdm die "Sitzungen" zwischen verschiedenen
Benutzern wechseln zu können, ohne sich auszuloggen. Außerdem werden
verschiedene Sprachen gesprochen, daher ist es schön, diese im gdm wechseln
zu können.

Aber.

Die Spracheinstellung funktioniert nicht. Ich habe die Locale es_ES.UTF-8
installiert, die Sprache wird im Menü von gdm auch angeboten, aber wenn man
sie anwàhlt, heißt es: Language doesn't exist, falling back to English (oder
so àhnlich). Stelle ich danach per 'export LANG=es_ES.UTF-8' die Sprache in
einer Shell ein, sind alle von dieser Shell gestarteten GNOME-Apps
einwandfrei in Spanisch.

Und außerdem:

Gdm nervt. Es ist unsàgliche Bloatware: Allein das Debian-Paket ist über 11
MB groß, und die Ladezeiten auf einem àlteren (5J) Rechner sind ggü.
schlankeren Managern (kdm) merklich lànger. OK, das ist nur einmal beim
Starten des Rechners, aber sowas nervt mich grundsàtzlich. Außerdem ist die
Bedienung umstàndlich, man kann sich z.B. nicht mit einem einfachen Klick
auf den Benutzernamen einloggen (bei einem "Familienrechner" ein schönes
Feature). Auch fürs Ausschalten des Rechners gibt es keinen Hotkey. Alles
blöd.

Gibt es einen "schlankeren" WM, der Sprachwahl und Userwechsel ohne
Ausloggen unterstützt?

robert
 

Lesen sie die antworten

#1 Florian Diesch
06/01/2008 - 15:13 | Warnen spam
Robert Latest wrote:

ich teile mir zu Hause den Rechner mit meiner Famile, daher gefàllt mir die
Möglichkeit, in Verbindung mit gdm die "Sitzungen" zwischen verschiedenen
Benutzern wechseln zu können, ohne sich auszuloggen. Außerdem werden
verschiedene Sprachen gesprochen, daher ist es schön, diese im gdm wechseln
zu können.

Aber.

Die Spracheinstellung funktioniert nicht. Ich habe die Locale es_ES.UTF-8
installiert, die Sprache wird im Menü von gdm auch angeboten, aber wenn man
sie anwàhlt, heißt es: Language doesn't exist, falling back to English (oder
so àhnlich). Stelle ich danach per 'export LANG=es_ES.UTF-8' die Sprache in
einer Shell ein, sind alle von dieser Shell gestarteten GNOME-Apps
einwandfrei in Spanisch.



Die Umschaltung zwischen de_DE und en_EN funktioniert hier (Ubuntu 7.10,
GDM 2.20.1) ohne Probleme. Fehlen da evtl. die Locales für gdm? Die sind
hier in /usr/share/locale-langpack/XY/LC_MESSAGES/gdm.mo, Paket
language-pack-gnome-XY-base (mit XY=Sprachkürzel).

Und außerdem:

Gdm nervt. Es ist unsàgliche Bloatware: Allein das Debian-Paket ist über 11
MB groß,



Bei Ubuntu ist das Paket 1,8 MByte groß.

und die Ladezeiten auf einem àlteren (5J) Rechner sind ggü.
schlankeren Managern (kdm) merklich lànger. OK, das ist nur einmal beim
Starten des Rechners, aber sowas nervt mich grundsàtzlich. Außerdem ist die
Bedienung umstàndlich, man kann sich z.B. nicht mit einem einfachen Klick
auf den Benutzernamen einloggen (bei einem "Familienrechner" ein schönes
Feature).



Installiere dir ein Theme mit Liste

Auch fürs Ausschalten des Rechners gibt es keinen Hotkey. Alles
blöd.



Bei den meisten Themes geht das über einen "Aktionen"-Button, d.h. mit
zwei Mausklicks oder Tastenanschlàgen.


Florian
<http://www.florian-diesch.de/>
** Hi! I'm a signature virus! Copy me into your signature, please! **

Ähnliche fragen