Alternative zu iMac als Mediacenter

02/10/2010 - 18:21 von usenet.NOSPAM | Report spam
Hi Leute,

ich hatte wàrend der Olympischen Winterspiele und auch wàhrend der
Fußball-WM meinen iMac 27 im Wohnzimmer stehen um dort via eyetv fern zu
schauen (DVB-C).

Nun überlege ich die alte 55cm Röhre durch was neues zu ersetzen - und
möchte auch die Variante Mac + eyetv mit ins die Überlegungen aufnehmen.
Das Bedienkonzept finde ich ok und auch mit der Bildqualitàt bin ich
durchaus zufrieden - zumindest bei digitalem Material.
Die analog empfangenen Privatsender sind auf den 27" des iMac natürlich
übel ;-)
Wobei sich das aus der Entfernung wieder relativiert.

Ein "kleiner" 27 iMac (i3 / 4GB) kommt mit 1TB Platte auf 1.700 Euro.
Eine Menge Geld für einen "Fernseher"... Zumal ja der EyeTV Hybrid noch
hinzukommt.

Alternativ hàtte ich kàme ein Mac Mini in Frage.
Der ist aber nicht billiger:
Die Variante mit 2,4GHz, 4GB RAM und 500GB HDD kommt auf 990 Euro, das
27" Display schlàgt nochmal mit 1100 Euro zu Buche.
Also 400 Euro mehr als der iMac.
Allerdings mit dem Vorteil, einen anderen Monitor anschließen zu können.

Die dritte rechnergestützte Alternative wàre ein neues Macbook für meine
Frau, woran dann das Display als 2. Monitor angeschlossen wird.
Das ist dann aber die teuerste Variante (2.340 Euro incl. Display).

Neben dem Preis habe ich bei den beiden C2D Rechnern Bauchschmerzen, was
die Rechenleistung angeht.
Im Moment nutzen wir ein C2D Macbook mit 2GB und 2GHz Prozessor zum
Abspielen von EyeTV Videos.
Dabei kommt es hàufiger zu Aussetzern wenn am Rechner "gearbeitet" (also
z.B. im Internet gesurft) wird. Dazu kommt, dass der Lüfter eigentlich
stàndig làuft und recht laut ist.
Dabei ist es egal, ob das Material übers Netz geladen wird, oder lokal
auf der Platte liegt.

Auf dem i7 iMac habe ich diese Probleme nicht.

Deshalb habe ich meine leichten Zweifel, ob diese Varianten wirklich
sinnvoll sind...
Und deshalb denke ich, dass z.B. gebrauchte Mac Minis als Alternative
nicht in Frage kommen...

Any comments?

Dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Lembcke
03/10/2010 - 14:56 | Warnen spam
Hallo,

Die Variante mit 2,4GHz, 4GB RAM und 500GB HDD kommt auf 990 Euro, das
27" Display schlàgt nochmal mit 1100 Euro zu Buche.
Also 400 Euro mehr als der iMac.



Du willst ernsthaft den Vorteil des Mac mini mit einem Apple Display überteuert zunichte machen?
Ich habe mir das überlegt und den 27" iMac im Geschàft angesehen und habe andert entschieden.
Auf dem Schreibtisch stehen jetzt 2 x Samsung 24" HDTV stehen, der Mac mini versorgt problemlos
beide mit 1920 x 1080. Ich hatte leider vor der Aktualisierung des Mac mini gekauft, aber bei den
Neuen bin ich nicht sicher, wie 2 (nicht-Apple) Monitore anschliessbar sind (Dual-Link-DVI?).
HDMI, Scart und analog/DVB-C/DVB-T-Tuner ist eingebaut (HD ansehen, ohne den Rechner zu belasten),
CI-Schacht incl.
Den Monitor gibt es auch mit 27", allerdings dann mit der gleichen Auflösung von 1920 x 1080.
Kostet aber auch deutlich weniger und hat keine spiegelnde Front.
Ich würde mir mal die diversen Samsung-Monitore ansehen, für das Wohnzimmer würde ich immer einen
Monitor mit HDMI kaufen, auch wenn Du aktuell noch kein Geràt haben solltest, das darüber angeschlossen wird.

Mfg,
Ingo Lembcke

Ähnliche fragen