Alternativen

30/12/2009 - 09:31 von Holger | Report spam
Da sich die meisten technischen Fragen um tcp ip nicht mit den
Protokollen an sich befassen, sondern eben doch nur mit der Installation
und Konfiguration von Geràten und Software, empfehle ich, es mir
gleichzutun und auf Webforen auszuweichen. Webforen sind angemessen,
weil es dort genug technische Kompetenz gibt, weil man zweitens von
Anfang an anonym bleibt (Datenschutz!) und weil man als Betreiber
aufgrund gesetzlicher Vorschriften den Stinktieren keine Chance geben
darf. Man ist also gezwungen, sich zu benehmen. Das erspart viele
Ausschreitungen und Anzeigen, Klagen und Denunziationen per Konzept,
zumal auch das "Usenet II" von vornherein nicht als "nice place"
ausgelegt ist. Die vielen Beleidigungen und Nachstellungen sind es aber
gerade, die das Usenet unbenutzbar machen. Dagegen hilft auch die von
mir verwendete Anonymisierung nur sehr wenig, ich habe hier noch keine
einzige für mich brauchbare Info über TCP, UDP und IP herausgezogen. Wer
diese Protokolle kennenlernen will, sollte sowieso die RfC lesen, die da
wàren:

RfC 768 -- UDP
RFC 793 -- TCP
RfC 791 -- IP
RfC 2460 -- IP, Version 6

Da steht im Prinzip alles drin, was ihr zum Thema wissen wollt. Man muß
sich nicht das ganze Leben versauen, indem man introvertieren Hassern
den Kopf hinhàlt, nur weil man irgendwas am Rechner fummeln möchte.

Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Alfred Hummel
31/12/2009 - 16:06 | Warnen spam
Hallo Holger,

ich finde es auch sehr schade, dass die Newsgroups langsam aber sicher
zu verkommen scheinen. Ich bin schon zu Modemzeiten dabei und bin echt
erschrocken, was aus meinem Thread: Nur eine PPPoE Verbindung unter
Debian (sinngemàß) geworden ist.

Aber auch die Foren sind in letzter Konsequenz auch nicht die wahre
Geschichte. Es tummeln sich auch sehr viele "Möchtegern Admins" herum,
echte Freaks und beruflich ambitionierte User waren doch eher in den
Newsgroups anzutreffen.

vG Alfred

Alfred

Ähnliche fragen