Altes PGP-Schluesselpaar um X.509-Zertifikat erweitern, aber wie?

08/06/2014 - 16:46 von Volker Delf | Report spam
Hallo,

meine alten PGP-Schlüsselpaare (RSAv3), erzeugt mit PGP 2.6.3i und 8.1,
liegen im radix64-Format (.asc) vor.

Ich möchte sie um selbstsignierte X.509-Zertifikate erweitern. Mit
OpenSSL gelingt mir das nicht. OpenSSL versteht das radix64-Format
nicht. OpenSSL kann dies nur mit selbst erzeugten Schlüsselpaaren im
base64-Format (.pem) durchführen.

Gibt es eine andere Möglichkeit?

mfg Volker
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Birk
08/06/2014 - 17:37 | Warnen spam
Volker Delf wrote:
meine alten PGP-Schlüsselpaare (RSAv3), erzeugt mit PGP 2.6.3i und 8.1,
liegen im radix64-Format (.asc) vor.
Ich möchte sie um selbstsignierte X.509-Zertifikate erweitern. Mit
OpenSSL gelingt mir das nicht. OpenSSL versteht das radix64-Format
nicht. OpenSSL kann dies nur mit selbst erzeugten Schlüsselpaaren im
base64-Format (.pem) durchführen.
Gibt es eine andere Möglichkeit?



Hallo,

die beiden Dinge sind nicht kompatibel. Das liegt nicht am Radix-Format.
Sondern überhaupt daran, dass PGP und X.509 zwei verschiedene Dinge
sind, mit unterschiedlichen Features.

Deshalb ist eine Konvertierung auch nicht vorgesehen.

Viele Grüsse,
VB.
“Vor Snowden war das ein Blog mit Verschwörungstheorien.
Nach Snowden ist das ein Security-Newsticker.
Bei unveràndertem Inhalt...”
Marc Stibane über Fefes Blog

Ähnliche fragen