Alu-iMac: Apples Beta-Tester mit zuviel Zeit und Geld

05/10/2007 - 08:17 von holt3nsen | Report spam
<http://www.appleinsider.com/article...ed_by_inte
rface_freezing_issues.html>

Wie schon die erste Bauserie der MacBooks ausfallfreudige Beta-Hardware
war, ist nun auch der Alu-iMac als eine hippe Hülle ohne wirklich
zuverlàssigen Inhalt auffàllig. Erwartungsgemàß.

Warum spielen nur so viele so gern die Rolle der "Early Adopters"? Wenn
das doch heißt, ein kostenloser und dummer Apple-Beta-Tester zu sein,
der für eine aus Billighardware zusammengefrickelte und kaum getestete
Maschine sein gutes Geld und Nervenkostüm hinlegt.

Kluge Leute warten die zweite Generation in einigen Monaten ab, der man
die Kinderkrankheiten auskuriert hat. (Billighardware zum Premiumpreis
bleibt es trotzdem.)

Und ehrlich gesagt: Nur Beta-Deppen vertrauen ihre Daten Leopard 10.5
an. Kluge Leute warten bis 10.5.2 und die dann gegebene geringere
Fehlerquote und höhere Kompatibilitàt zu Drittsoftware.

Vielen scheint die Eitelkeit, das Neueste zu besitzen, über
Zuverlàssigkeit und Datensicherheit zu gehen. Selbst schuld!

Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 Hannes Gnad
05/10/2007 - 08:53 | Warnen spam
Sven Holtensen wrote:

Hallo!

Wie schon die erste Bauserie der MacBooks ausfallfreudige Beta-Hardware
war, ist nun auch der Alu-iMac als eine hippe Hülle ohne wirklich
zuverlàssigen Inhalt auffàllig. Erwartungsgemàß.



(...)

Du lebst sonst im heise-Forum, stimmt's?


Beste Gruesse, Hannes Gnad
Freier Apple Systemberater http://www.apfelwerk.de/
*** Der Meister-VfB war mir fast schon unheimlich, zum Glück ist es ***
*** jetzt endlich wieder so schön vertraut wie früher... ***

Ähnliche fragen