Am Schluß hab ich es jedes Wintersemester erneut probiert - vergebens

27/02/2013 - 11:50 von D Orbital | Report spam
Die Lehrveranstaltung "Quantenmechanik 2 (QM2)" wird grundsàtzlich im WS angeboten. Sie ist gemeinsam mit der „Zentralübung zur Quantenmechanik 2“ Bestandteil des Moduls "[PH1002] Theoretische Kern- und Teilchenphysik". Dieses Modul ist mit der erfolgreich abgelegten Prüfung zu Quantenmechanik 2 bestanden.

Das Modul "[PH1002] Theoretische Kern- und Teilchenphysik" ist gemàß Studienplan, der diversen globalen Randbedingungen unterliegt, Bestandteil der Masterstudiengànge. Das Modul ist Pflichtfach im Masterstudiengang KTA und kann in den anderen Schwerpunkten als Spezialfach gewàhlt werden.

Engagierten Studierenden, insbesondere im Schwerpunkt KTA, wird empfohlen, die QM2 bzw. das Modul PH1002 bereits im fünften Semester zu absolvieren. Die Prüfung, da nicht mit dem BSc Studiengang assoziiert, wird im sogenannten freien Prüfungsversuch absolviert und im Erfolgsfall zunàchst als Zusatzleistung dem Leistungsportfolio (TUMonline) des Studierenden zugeschlagen.

In den Masterstudiengàngen kann (nicht muss) diese Zusatzleistung auf Antrag anerkannt werden, so dass sich für die Studierenden diverse Möglichkeiten ergeben. Nicht immer stellt dabei eine prüfungsrelevante Anerkennung den Königsweg dar. Speziell im Masterstudiengang KTA wird auch die Option angeboten, für das Modul PH1002 alternativ eine „weiterführende Theoretische Kern- und Teilchenphysik“ zu belegen, die auf der QM2 aufbaut.
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
27/02/2013 - 12:11 | Warnen spam
On Wednesday, February 27, 2013 11:50:43 AM UTC+1, D Orbital wrote:
Die Lehrveranstaltung "Quantenmechanik 2 (QM2)" wird grundsàtzlich im WS angeboten. Sie ist gemeinsam mit der „Zentralübung zur Quantenmechanik 2“ Bestandteil des Moduls "[PH1002] Theoretische Kern- und Teilchenphysik". Dieses Modul ist mit der erfolgreich abgelegten Prüfung zu Quantenmechanik 2 bestanden.



Das Modul "[PH1002] Theoretische Kern- und Teilchenphysik" ist gemàß Studienplan, der diversen globalen Randbedingungen unterliegt, Bestandteil der Masterstudiengànge. Das Modul ist Pflichtfach im Masterstudiengang KTA und kann in den anderen Schwerpunkten als Spezialfach gewàhlt werden.



Engagierten Studierenden, insbesondere im Schwerpunkt KTA, wird empfohlen, die QM2 bzw. das Modul PH1002 bereits im fünften Semester zu absolvieren. Die Prüfung, da nicht mit dem BSc Studiengang assoziiert, wird im sogenannten freien Prüfungsversuch absolviert und im Erfolgsfall zunàchst als Zusatzleistung dem Leistungsportfolio (TUMonline) des Studierenden zugeschlagen.



In den Masterstudiengàngen kann (nicht muss) diese Zusatzleistung auf Antrag anerkannt werden, so dass sich für die Studierenden diverse Möglichkeiten ergeben. Nicht immer stellt dabei eine prüfungsrelevante Anerkennung den Königsweg dar. Speziell im Masterstudiengang KTA wird auch die Option angeboten, für das Modul PH1002 alternativ eine „weiterführende Theoretische Kern- und Teilchenphysik“ zu belegen, die auf der QM2 aufbaut.






Können die Quantenprofessoren den Stoff wenigstens gut erklàren oder besser die Aufgaben rechnen als ihr Physik Studenten ?

Ähnliche fragen