An die Audiospezialisten unter Euch

14/01/2012 - 16:37 von Klaus Wagner | Report spam
Hallo,

ich werde mir wohl demnàchst einen Synthesizer ersteigern. Mein
Wunschinstrument wàre z.B. ein Korg X50 oder Yamaha MM6. Das sind
Bühnengeràte und ich muß dieses Teil dann an meine Stereo-Anlage
anschließen. Die Ausführung ist kein Problem; ich bin Elektroniker aber eher
in Richtung HF.

Solche Musikgeràte haben lt. Datenblatt immer folgende Anschlüsse:

L/Mono,R

und zwar als 6,3mm Klinke. Ich habe jetzt folgendes (Schein?)-Problem:

R ist eigentlich klar, da muß ich wohl einen Mono-Stecker verwenden. Aber
was ist mit L/Mono? Ich sehe es so: Wenn ich den Mono-Ausgang nutzen will,
kommt da ein Monostecker rein. Oder?.. Ich kann aber doch nicht mit einem
Mono-Stecker rein und das als linken Kanal nutzen wollen. Oder?.. An sich
wohl eine blöde Frage und Internet weiß ja alles. Hier versagte Google und
Wiki aber vollkommen. Darum bitte ich Euch Audio-Freaks um Hilfe.

Viele Grüße
Klaus
 

Lesen sie die antworten

#1 F.Schoerghuber
14/01/2012 - 16:52 | Warnen spam
Am 1/14/2012 4:37 PM schrieb Klaus Wagner:
Solche Musikgeràte haben lt. Datenblatt immer folgende Anschlüsse:

L/Mono,R



Hallo!

Ignoriere den Zusatz "/Mono" und mach'/kauf' Dir
2 geschirmte Kabel 6,3mm Monoklinke auf Cinch.

Eventuell bekommst Du Probleme mit Brummen, dann
solltest/musst Du das Synthie-Signal ueber einen
Uebertrager fuehren. (DI-Box)

Es gibt gute DI-Boxen, die neben der Klinken/XLR-
Umwandlung das Signal auch auf Cinch-Buchsen be-
reitstellen. Stichwort: Tape-out oder
Multitrack-out
Findest Du im Homestudio-Bereich.

hth
fritz

Ähnliche fragen