Analog-Transformationen

30/09/2012 - 16:21 von Thomas H. | Report spam
Ich habe ein neues Teilgebiet der Mathematik erschlossen, nàmlich die
unscharfen Analog-Transformationen. Damit kann man z.B. den 2. Weltkrieg
in die frühe Steinzeit transformieren:

http://www7.pic-upload.de/29.09.12/irw54crfrfu.jpg

Da das vor dem Sündenfall von Adam und Eva wàre, ist das Programm noch
völlig harmlos. Habt ihr Fragen dazu?
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas H.
30/09/2012 - 16:57 | Warnen spam
Die Welt bzw. Kreativitàt und damit der Fortschritt fußt auf verketteten
Analog-Transformationen (siehe Mathematik), ergànzt um die Fàhigkeit der
Imagination (Fantasie). Beispielsweise ist ein rechteckiger Tisch mit 4
Beinen ein mögliches Transformationsergebnis des Pferdes, die Erdbeere
ist die Nàherung der klassischen Herzform (2-dimensional) als
Rotationskörper. Die klassische 2-dimensionale Herzform wiederum
entspringt der Kombination von weiblichem Busen (gleichgerichtete
Sinusperiode) und der mànnlichen Eichel als Pfeilspitze. Wenn man dieses
Prinzip weiterentwickelt, entsteht eine Allegorie des Seins, welche die
bisherige Begrenztheit des Menschen ("nicht zur Schöpfung fàhig") offenbart:

PFERD> Tisch Bett Stuhl Fahrrad Motorrad Auto usw.

PENIS> Keule Pfeil Messer Schwert Rohr Schusswaffe
Bleistift Kerze Dampfmaschinenkolben Auspuff
Würstchen Zigarette Krawatte Rakete Kettensàge
Presslufthammer usw.

Das sieht jetzt vielleicht so unspektakulàr aus wie ein Baby, jedoch
sollte man bedenken, dass man mit diesem Prinzip sehr große
Entwicklungszeitspannen (Flàchen) auf einen Punkt verdichten kann.

Hinsichtlich der Extrapolation ist der Brückenschlag vom Makrokosmos
(Sonnensystem) in den Mikrokosmos (Bohr’sches Atommodell) eine immens
wichtige Erkenntnis.

Ähnliche fragen