Forums Neueste Beiträge
 

Analoge Nebenstelle per VoIP absetzen

05/02/2015 - 15:44 von Ralph Aichinger | Report spam
Welche billigen Möglichkeiten gibt es, an einer àlteren
ISDN-Telefonanlage mit freiem analogen Port eine Nebenstelle
per VoIP an einen anderen Standort zu legen?

Mir schwebt sowas vor wie ein kleines Kàstchen (ATA, whatever)
vor, das an der einen Seite für die Telefonanlage wie ein
Nebenstellentelefon aussieht, und auf der anderen Seite
sich per SIP an meinen Asterisk oder ein Snom-SIP-Telefon
übers Internet verbindet.

Kann man eine alte Fritzbox dafür mißbrauchen? Von Linksys/
"Cisco" scheint es auch mal so kleine Boxen mit FXO-Port
gegeben zu haben. Was ist da ein kleines, billiges und
pflegeleichtes Teil, das ich da neben die Telefonanlage
(und nein, das ist ein uraltes Trumm, es gibt dafür keine
VoIP-Einschübe) stellen kann, um eine Nebenstelle
abzusetzen?

TIA
/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Döblitz
05/02/2015 - 19:13 | Warnen spam
Ralph Aichinger schrieb:
[...]
Kann man eine alte Fritzbox dafür mißbrauchen? Von Linksys/
"Cisco" scheint es auch mal so kleine Boxen mit FXO-Port
gegeben zu haben. Was ist da ein kleines, billiges und
pflegeleichtes Teil, das ich da neben die Telefonanlage
(und nein, das ist ein uraltes Trumm, es gibt dafür keine
VoIP-Einschübe) stellen kann, um eine Nebenstelle
abzusetzen?



Wenn dir "klein und pflegeleicht" ausreicht, dann kannst du es mit
einem kleinen Patton-Gateway versuchen - preislich liegt das in der
Größenordnung 250EUR (dafür taugt das aber auch wirklich, hier laufen
solche Kisten seit Jahren störungsfrei durch).

Ralf
"ceterum censeo systemd esse delendam"

Ralf Döblitz * Schapenstraße 6 * 38104 Braunschweig * Germany
Mit UTF-8 kann man gleichzeitig àöüßÄÖÜæœłø‱¼½¾¤¹²³¢€£¥¶§¬÷×±©®™¡¿ verwenden …

Ähnliche fragen