Analogmasse Schaltung

10/10/2007 - 13:49 von Martin Oswald | Report spam
Hallo
Ich habe ein Schaltung, bei der analoge und digitale Masse getrennt sind und
an einem Punkt zusammengeführt werden.
Jetzt stehe ich vor der Frage, wie man die analoge Masse auslegt.
Sternförmig? => kein Spannungabfall zwischen den ICs bis zumzentrlane
Massepunkt, aber 'relativ' schmale Leitungen (und reichlich viele)
Oder doch eine ganze Masseflàche (Multilayer Platine) machen? => geringer
Widerstand, sollte somit auch nur einen minimalen Spannungabfall geben.

Wie macht man's richt?

Vielen Dank im voraus.
Mfg Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
10/10/2007 - 14:30 | Warnen spam
"Martin Oswald" schrieb im Newsbeitrag
news:feie72$g73$

Wie macht man's richt?

Masseflàche



wenn irgendwie moeglich

Sternförmig



Kein primitiver Stern, sondern du muesstest bedenken, wo welcher
Strom fliesst und wie schnell er sich aendert (Flankensteilheit
wg. Leitungsinduktivitaet) und zu welchen Stoerungen (Spannungsabfall)
das fuehrt, und wo du dir Spannungsabfall erlauben kannst (vom Netzteil
zum IC) und wo nicht (Bezugsspannung beim Messignal), ganz abgesehen
davon, ob die EMV-Festigkeit bei einer Leiterschleife noch ausreicht.

http://search.analog.com/search/def...n--Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot nethomepage: http://www.geocities.com/mwinterhof...lectronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/Read 'Art of Electronics' Horowitz/Hill before you ask.Lese 'Hohe Schule der Elektronik 1+2' bevor du fragst.

Ähnliche fragen