Analogmodem mit Fedora?

15/08/2008 - 22:35 von Martin Cziesla | Report spam
Hi

Auf einem Acer-Notebook hatte ich zunàchst openSuse, jetzt Fedora. Und
gleich die Erfahrung machen müssen, dass ich es lieber gelassen hàtte (teils
Probleme bei Hardwareerkennung).

Gibt es einen Vorschlag für ein problemlos funktionierendes Modem? Analog,
da kein DSL für den Zweitrechner.

Günstig wàre auch eine HKL-Liste wie bei openSuse, da ich bei google nur so
was wie http://fedoraproject.org/wiki/HCL/C...nts/Modems gefunden habe.

Besser wàre natürlich eine Direktempfehlung, oder wie man das interne
Faxmodem nutzbar macht.

Danke schon mal MartinC
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
16/08/2008 - 10:10 | Warnen spam
Martin Cziesla wrote:

Auf einem Acer-Notebook hatte ich zunàchst openSuse, jetzt Fedora. Und
gleich die Erfahrung machen müssen, dass ich es lieber gelassen hàtte (teils
Probleme bei Hardwareerkennung).

Gibt es einen Vorschlag für ein problemlos funktionierendes Modem? Analog,
da kein DSL für den Zweitrechner.



Jedes echte Modem (mit RS232-Anschluß). Notfalls über RS232-USB-Adapter.

Besser wàre natürlich eine Direktempfehlung, oder wie man das interne
Faxmodem nutzbar macht.



Also es gibt/gab schàtzungsweise 300 verschiedene Notebookmodelle von
Acer mit mindestens 20 verschiedenen Modemlösungen.

Ein klein wenig konkreter mußt du schon werden, wenn du irgendeine
sinnvolle Hilfe wünschst.

Ähnliche fragen