ändert sich die Varianz bei einer Verschiebung?

04/10/2007 - 03:55 von Schüle Daniel | Report spam
Hallo,

bei einer Gleichverteilung tut sie das nicht

ab>

mean = (a+b)/2
var = (b-a)^2/12

aa+cbb+c>

setzt man nàmlich
a'=a+c
b'=b+c
kommt raus wieder
var = (b+c-(a+c))^2/12 = (b-c)^2/12
nur mean àndert sich.

jetzt zu einer anderen Verteilung
ich habe zB 2 Widerstànde mit Gleichverteilten Werten
meanR0 Ohm die ich in Serie schalte. a sei 90, b sei 110
Die Faltung der Gleichverteilung(Rechtecke) ergibt eine Dreickverteilung
Erwartungswert (Spitze des Dreickes) ist bei 200.
Nun ist das Ausrechnen bei mean!=0 sehr umstàndlich.
integral von 180 bis 220 über (x-mean)^2*dreicksfunktion(x)dx
Kann ich davon ausgehen, dass die Varianz bei mean=0
gleich der Varianz bei mean!=0 gleich ist?
Speziell bei dieser Verteilung und wie ist es bei anderen?

Grüsse, Daniel
 

Lesen sie die antworten

#1 karl
04/10/2007 - 05:37 | Warnen spam
Schüle Daniel schrieb:

Kann ich davon ausgehen, dass die Varianz bei mean=0
gleich der Varianz bei mean!=0 gleich ist?
Speziell bei dieser Verteilung und wie ist es bei anderen?




Einfach mal im Lehrbuch den Abschnitt über die Eigenschaften der Varianz nachlesen.

Ciao

Karl

Ähnliche fragen