Android und DECT

05/12/2013 - 14:27 von Arno Welzel | Report spam
Gerade lese ich vom Gigaset SL930 - DECT-Telefon mit Android drauf.

Nun ja - gegenüber dem Archos DECT-Teil, das eher abschreckend war, ist
das SL930 zumindest besser: Kapazitiver Touchscreen und immerhin Android
4.0.4.

Aber der Preis! Fast 200 EUR für ein Geràt, dass kein Bluetooth hat, und
ein Display mit nur 320*480 Pixeln. Dazu die völlig unsinnig gestalteten
Telefon-Tasten, die sich optisch kaum unterscheiden und nur bei aktiver
Tastenbeleuchtung in rot/grün halbwegs eindeutig erkennbar sind.

Aber Gigaset hat für sowas wohl ein Hàndchen - beim S79 gibt es zwar
eine USB-Buchse - aber die ist unter(!) dem Batteriefachdeckel und die
Software dazu ist praktisch unbrauchbar.

Und dann gibt es noch das Panasonic KX-PRX120 - eigentlich reizvoll:
Smartphone, dass man auch unterwegs nutzen kann und dass ebenfalls DECT
unterstützt. Aber im Detail auch wieder gepatzt - unbrauchbare Kamera,
ebenso schlechtes Display mit 320*480, kaum brauchbare
Freisprechfunktion und mit rund 170 EUR auch nicht gerade billig.

Irgendwie habe ich den Eindruck, die Hersteller wollen sowas eigentlich
gar nicht verkaufen.


Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Kaluza
05/12/2013 - 17:10 | Warnen spam
Arno Welzel wrote:

Gerade lese ich vom Gigaset SL930 - DECT-Telefon mit Android drauf.



Interessant, hat man damit wieder die Akkulebensdauer der alten Post
Funktelefone von 1990 und die Ergonomie eine W48 erreicht?


Irgendwie habe ich den Eindruck, die Hersteller wollen sowas eigentlich
gar nicht verkaufen.




Ach was, die Leute kaufen alles!


Olaf

Ähnliche fragen