Forums Neueste Beiträge
 

Anfängerfrage zu Druckluftberechnung

05/09/2008 - 15:09 von Johannes Bauer | Report spam
Hallo Gruppe,

ich habe hier eine Frage, bei der ich nicht weiß, wie ich sie anpacken
soll. Folgendes Problem:

Angenommen ich habe eine Pressluftflasche, die 20 Liter Volumen hat und
die Luft bei 200 bar Druck enthàlt.

Dann habe ich eine zweite Flasche, die 1 Liter Volumen hat und leer ist
(also 1 bar enthàlt).

Jetzt schließe ich die beiden zusammen, ohne Regulator. Welcher Druck
stellt sich ein? Teilen die Drücke sich im Verhàltnis der Volumina? Also
in etwa:

Pges = ((P1 * V1) + (P2 * V2)) / (V1 + V2)

Also konkret:

Pges = ((20 l * 200 bar) + (1 l * 1 bar)) / (21 l) = ca. 190,5 bar

Viele Grüße,
Johannes
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Kusmierz
05/09/2008 - 16:32 | Warnen spam
X-No-Archive: Yes

begin quoting, Johannes Bauer schrieb:

ich habe hier eine Frage, bei der ich nicht weiß, wie ich sie anpacken
soll. Folgendes Problem:

Angenommen ich habe eine Pressluftflasche, die 20 Liter Volumen hat und
die Luft bei 200 bar Druck enthàlt.

Dann habe ich eine zweite Flasche, die 1 Liter Volumen hat und leer ist
(also 1 bar enthàlt).

Jetzt schließe ich die beiden zusammen, ohne Regulator. Welcher Druck
stellt sich ein?



<http://de.wikipedia.org/wiki/Thermi...riotte>

Addiere die Stoffmengen und verteile sie auf das Gesamtvolumen.

Teilen die Drücke sich im Verhàltnis der Volumina? Also
in etwa:

Pges = ((P1 * V1) + (P2 * V2)) / (V1 + V2)

Also konkret:

Pges = ((20 l * 200 bar) + (1 l * 1 bar)) / (21 l) = ca. 190,5 bar



Sieht gut aus, nur die Begründung sollte klarer werden.

Welche Voraussetzungen wurden gemacht? Warum àndert sich die
Temperatur nicht?


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus

Ähnliche fragen