Anjuta und die Taste F3

09/04/2008 - 14:21 von David Pritzkau | Report spam
Hallo!

Ich habe soeben meine Anwendung von der GNU Build-Chain auf ein
handgeschriebenes Makefile umgestellt. Neues Projekt mit vorhandenen
Quellen unter Anjuta angelegt und er erkannte es auch als Makefile-Projekt
oder so àhnlich.

Jetzt funktioniert F3 bzw. der Menüpunkt "Programm ausführen..." nicht mehr.
Ich bekomme nicht mal mehr den darauf erscheinenden Dialog mit der Auswahl
der Argumente. Auch der Debugger làßt sich nicht mehr starten. Dabei kann
er aber die Anwendung ohne Probleme erstellen und sie liegt auch am
gleichen Ort wie sie es vorher getan hat.

Habe ich da jetzt irgendwas verstellt? Muss ich mein Makefile anpassen? Ich
möchte nur sehr ungern wieder zu auto* zurück, weil ich diese ganze Art der
Prebuild-Tools noch nie so richtig verstanden habe.

Grüße!
 

Lesen sie die antworten

#1 David Pritzkau
11/04/2008 - 11:50 | Warnen spam
Hallo!

David Pritzkau wrote:
Habe ich da jetzt irgendwas verstellt? Muss ich mein Makefile anpassen?
Ich möchte nur sehr ungern wieder zu auto* zurück, weil ich diese ganze
Art der Prebuild-Tools noch nie so richtig verstanden habe.



Na gut, überredet. Habe mir gestern eine Pràsentation über die GNU Chain
durchgelesen und werde sie dann jetzt wohl doch verwenden. Ist wohl doch
intelligenter, wenn auch erstmal etwas seltsam. Zumindest habe ich jetzt
mal verstanden, wofür die eigentlich gut ist.

Grüße!

Ähnliche fragen