Anlaufstrombegrenzung fÃŒr GlÃŒhlampen

02/02/2009 - 13:36 von Martin Trautmann | Report spam
Hallo,

in Zeiten der ESL ist die Frage fast schon nicht mehr zeitgemaess. Eine
kurze Google-Recherche brachte mir aber keine brauchbaren Ergebnisse,
wie eine geeignete Anlaufstrombegrenzung fuer Gluehlampen aussehen
sollte.


Die sog. Ewigkeitsglühbirne von Dieter Binninger verwendete laut
http://de.wikipedia.org/wiki/Ewigke...3%BChbirne neben ein paar
anderer Verbesserungen eine Anlaufstrombegrenzung in Form einer
Triac-Schaltung.

Laut http://zeus.zeit.de/text/stimmts/19...s_gluehbir war
es schlichtweg eine Diode als "Dimmer".

Einblick in die entsprechenden Patente habe ich nicht.

Alternativen sind evtl. die Kombination mit einem geeigneten
Heissleiter.

http://www.dse-faq.elektronik-kompe....htm#F.9.4
ist in dem Bereich recht sparsam.

Ein kurzer Blick auf die elektronischen Strommstossschalter bei Eltako
zeigte, dass es zwar massenhaft Teile mit Schaltfunktion im
Nulldurchgang gibt, anscheinend aber nichts mit Anlaufstrombegrenzung -
wuenschenswerterweise modular zuschaltbar, je nachdem ob konventionelle
Gluehlampen / HV-Halogenlampen oder ESL / LED / NV-Halogenlampen
eingesetzt werden.


Ist eine solche Schaltung mit relativ geringem Aufwand moeglich, z.B.
als Pfennigartikel in Massenfertigung? Muss sie jeweils an den
Verbraucher genau angepasst werden? Denn ich vermute, in saemtlichen
"klassischen" Lampen mit Bewegungsmeldern ist eine solche Funktion nicht
vorgesehen.

Energiesparleuchten sind heute zwar wohl weit schaltfester als frueher.
Man kann besonders hochwertige ESLverwenden, die bei < 20 Sekunden
eingestellter Leuchtdauer nicht erst nach > 60 Sekunden volle Helligkeit
erreichen, speziell auch bei < -20 Grad Celsius. Vielleicht hat die olle
Gluehbirne mit einen Hauch von modernerer Elektronik aber bessere
Ueberlebenschancen und sinnvollere Anwendungsgebiete...

Schoenen Gruss
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Dörr
02/02/2009 - 13:47 | Warnen spam
Martin Trautmann schrieb:

Ein kurzer Blick auf die elektronischen Strommstossschalter bei Eltako
zeigte, dass es zwar massenhaft Teile mit Schaltfunktion im
Nulldurchgang gibt, anscheinend aber nichts mit Anlaufstrombegrenzung -
wuenschenswerterweise modular zuschaltbar, je nachdem ob konventionelle
Gluehlampen / HV-Halogenlampen oder ESL / LED / NV-Halogenlampen
eingesetzt werden.



bei Reichelt gibt es unter der Bezeichnung TAST-DIMMER 1 einen Dimmer,
der einen Stromstoßschalter ersetzt und gleichzeitig Dimmer ist. Dieser
hat auch einen Sanftanlauf eingebaut. Die blöden HV-Halogenlàmpchen, die
sonst sterben wie die Fliegen, halten mit diesem Teil merklich lànger.

Die Dimmerfunktion ist allerdings nicht zu-/abschaltbar.

Gruß,
Alexander

Ähnliche fragen