Anmeldung von Server 2003 aus, bringt die Meldung Falsches Kennwor

10/11/2008 - 11:05 von Michael Burkhardt | Report spam
Hallo ich habe eine Frage bzgl. der Anmeldung von einem Windows Server 2003
an ein Windows 98 system. Wenn ich mich wie in der alten Konstellation an den
Windows 98 Rechner anmelden möchte, von einem Windows 2000 Rechner
funktioniert das einwandfrei. Melde ich mich aber mit dem gleichen Benutzer
vom Server 2003 an den 98 Rechner an, kommt die Meldung "Falsches Kennwort".

Was kann ich tun um mich vom neuen 2003 Server an den Windows 98 Rechner
anzumelden????
Wie gesagt gleiche Netzumgebung von 2000 aus kein Problem!

Vielen Dank im Voraus!
Gruß Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Eric March
11/11/2008 - 19:02 | Warnen spam
Michael Burkhardt notierte letztens:
Hallo ich habe eine Frage bzgl. der Anmeldung von einem Windows Server 2003
an ein Windows 98 system. Wenn ich mich wie in der alten Konstellation an den
Windows 98 Rechner anmelden möchte, von einem Windows 2000 Rechner
funktioniert das einwandfrei. Melde ich mich aber mit dem gleichen Benutzer
vom Server 2003 an den 98 Rechner an, kommt die Meldung "Falsches Kennwort".

Was kann ich tun um mich vom neuen 2003 Server an den Windows 98 Rechner
anzumelden????
Wie gesagt gleiche Netzumgebung von 2000 aus kein Problem!

Vielen Dank im Voraus!
Gruß Michael



Regel in den Fàllen ist, dass der "selbe" User auch auf dem Server mit
dem selben (!) Passwort existieren muss. Sind die unterschiedlich
müsstest du (A) explizit gefragt werden dich nur bei WIN anzumelden und
dann am Server oder (B) dich erst mal nur bei WIN anmelden und über
einen eigenen Anlauf am Server.
(Bei Novell kenne ich ein Hàkchen das eihgegebene Passwort [für den
Server] auch für WIN zu verwenden; was man da in der Praxis organisieren
muss ist offensichtlich.)

Eric March - eric.march(spambremse)@gmx.net

»Kenne die Vergangenheit. In der Unwissenheit über die Vergangenheit
liegt das Verderben der Zukunft.«
„Die Geschichte ist der beste Lehrmeister - mit den unaufmerksamsten
Schülern.“ Indira Gandhi

Ähnliche fragen