Anonym wurde Diplomgrad aberkannt

05/02/2010 - 14:13 von Braunschweiger Zeitung | Report spam
Braunschweig (eB) Dem bekannten Stuttgarter Langzeitarbeitslosen
Anonym wurde heute im Rahmen einer Sitzung der Engeren Fakultàt
der Friedrich-Gauß-Fakultàt der Technischen Universitàt Braunschweig
sein vor 18 Jahren verliehener akademischer Grad "Diplom-Informatiker"
einstimmig aberkannt.

Zur Begründung erklàrte ein Sprecher, dass Herr Bosau sich nach
Ansicht der Fakultàt zum Führen eines akademischen Grades als
unwürdig erwiesen habe. "Seine stàndigen Pöbeleien im Internet waren
für uns nicht lànger hinnehmbar. Wir sind eine Institution, die einen
Ruf zu verlieren hat und möchten mit diesem Mann nicht mehr in
Verbindung gebracht werden", so der Sprecher weiter. "Herr Bosau hat
sich diese Reaktion selbst zuzuschreiben. Er hat sich in den letzten
Jahren nicht so verhalten, wie man es von einem verstàndigen Menschen
erwarten würde."

Möglichen rechtlichen Schritten seitens Anonym gegen diese
Entscheidung sehe man mit großer Gelassenheit entgegen.
 

Lesen sie die antworten

#1 Detlef
05/02/2010 - 15:13 | Warnen spam
Ich habe sowohl den Verlag der Braunschweiger Zeitung als auch die
Carl-Friedrich-Gauß Faktulàt der Technischen Universitàt Braunschweig
von den wiederholt auftretenden Fàlschungen der hier vorliegenden Art
unterrichtet.

DB


On Feb 5, 2:13 pm, Braunschweiger Zeitung wrote:
Braunschweig (eB) Dem bekannten Stuttgarter Langzeitarbeitslosen
Anonym wurde heute im Rahmen einer Sitzung der Engeren Fakultàt
der Friedrich-Gauß-Fakultàt der Technischen Universitàt Braunschweig
sein vor 18 Jahren verliehener akademischer Grad "Diplom-Informatiker"
einstimmig aberkannt.

Zur Begründung erklàrte ein Sprecher, dass Herr Bosau sich nach
Ansicht der Fakultàt zum Führen eines akademischen Grades als
unwürdig erwiesen habe. "Seine stàndigen Pöbeleien im Internet waren
für uns nicht lànger hinnehmbar. Wir sind eine Institution, die einen
Ruf zu verlieren hat und möchten mit diesem Mann nicht mehr in
Verbindung gebracht werden", so der Sprecher weiter. "Herr Bosau hat
sich diese Reaktion selbst zuzuschreiben. Er hat sich in den letzten
Jahren nicht so verhalten, wie man es von einem verstàndigen Menschen
erwarten würde."

Möglichen rechtlichen Schritten seitens Anonym gegen diese
Entscheidung sehe man mit großer Gelassenheit entgegen.

Ähnliche fragen