Anschluss FI

01/03/2011 - 12:17 von Klaus Holtermann | Report spam
Hallo NG,

das Thema passt nicht so recht zur Elektronik, aber diese NG habe ich nun
schon sehr lange abonniert. Vielleicht gibt's ja hier auch den ein oder
anderen Elektro-Installateur.

Für das neu gebaute Bad möchte ich einen FI-Schalter in die Zuleitung
einbauen.

Vom Hauptverteilerkasten geht eine über LS abgesicherte Leitung (3x1,5mm²)
zu einem Unterverteiler neben dem Bad. Von dort weiter zu den Steckdosen und
Lampen des Bads.

Für den Unterverteiler habe ich diesen FI: SIEMENS 5SM3312 6 (2-polig, 25A,
30mA)

Das Teil hat oben die Klemmen "1" und "N" und unten die Klemmen "2" und "N".
Leider finde ich nirgendwo eine Angabe was Eingang (vom LS) und was Ausgang
(zu den Bad-Steckdosen) ist. Oder gibt's beim FI diese Unterscheidung gar
nicht???

Für einen guten Tipp wàre ich sehr dankbar.


Viele Grüße
Klaus


PS: Mit Strom im Allgemeinen und der üblichen Elektroinstallation kenne ich
mich aus - nur an dieser speziellen Frage zum FI bin ich bisher gescheitert.
Also bitte keine allgemeinen Warnhinweise, dass das besser der ausgebildete
E-Installateur machen sollte ;-)

Holtermann Elektronik
www.MBTronik.de
www.Holtermann-Modellbahntechnik.de
www.MoBaSchaZ.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Fittig
01/03/2011 - 12:33 | Warnen spam
Klaus Holtermann schrieb:

das Thema passt nicht so recht zur Elektronik, aber diese NG habe ich nun
schon sehr lange abonniert.



Das ist doch schon eine sehr freche Einstellung!

Vielleicht gibt's ja hier auch den ein oder
anderen Elektro-Installateur.



Dafür gibt es eine sehr passende NG! Vorsàtzliches Falschposten
betrachte ich als asozial. Wenn das jeder tàte, könnte man die NGs
dicht machen!

Und du hast hier keine Sonderrechte! Oder bist du was Besseres, dass
du dich über die von 99,99 Prozent aller User gepflegten
Vorgehensweisen hinwegsetzen kannst? Nur weil du zu faulk bist die
passende NG zu nehmen.

Für das neu gebaute Bad möchte ich einen FI-Schalter in die Zuleitung
einbauen.



DU? Hast du eine Genehmigung dafür?

Vom Hauptverteilerkasten geht eine über LS abgesicherte Leitung (3x1,5mm²)
zu einem Unterverteiler neben dem Bad. Von dort weiter zu den Steckdosen und
Lampen des Bads.

Für den Unterverteiler habe ich diesen FI: SIEMENS 5SM3312 6 (2-polig, 25A,
30mA)



Ein einzelnes Bad sichert man normalerweise über 10mA!

Das Teil hat oben die Klemmen "1" und "N" und unten die Klemmen "2" und "N".
Leider finde ich nirgendwo eine Angabe was Eingang (vom LS) und was Ausgang
(zu den Bad-Steckdosen) ist. Oder gibt's beim FI diese Unterscheidung gar
nicht???



Wer so etwas nicht mal versteht, hat absolut nichts an einer
Elektroinstallation zu suchen. Lass da gefàlligsz die Finger weg und
hole dir einen Fachmann!

Für einen guten Tipp wàre ich sehr dankbar.



S.o.

PS: Mit Strom im Allgemeinen und der üblichen Elektroinstallation kenne ich
mich aus - nur an dieser speziellen Frage zum FI bin ich bisher gescheitert.



Deshalb gibt es ja auch Fachleute für so etwas!

Also bitte keine allgemeinen Warnhinweise, dass das besser der ausgebildete
E-Installateur machen sollte ;-)



Doch - den bekommst du. Weil du an dieser Sache einfach nichts zu
suchen hast! Wenn dir bei deiner extremen Unkenntnis ein Fehler
passiert haftest du persönlich! Was machst du wenn Frau, Kind oder
sogar jemand in einer anderen Wohnung, (sowas gibt es!) einen
tödlichen Schlag bekommt? Aufhàngen?

Der Staatsanwalt wird dich zur Rechenschaft ziehen!

Nochmal: Du hast da nix dran verloren!

Ähnliche fragen