Ansi.sys unter Windows XP

05/10/2007 - 22:25 von F-J.Raabe | Report spam
Hallo,
mein Problem sind DOS-Programme mit ANSI-Ausgabe (selbst in Fortran
erstellt), die unter Win 98 noch liefen, aber unter XP nicht. Die
Escape-Sequenzen werden einfach nur als Klartext ausgegeben und nicht
zur Positionsbestimmung auf dem Bildschirm umgesetzt.

Über XP-Hilfe und diversen Suchergebnissen dieser Usegroup habe ich
zwar begriffen, dass ich in c:\windows\system32\config.nt die Zeile
"device=c:\windows\system32\ansi.sys" eingeben muss.
Diese config.sys habe ich sowohl im Verzeichnis c:\windows\system32
stehen lassen, als auch in die Root c:\ kopiert.
Weiter habe ich sowohl cmd.exe als auch command.exe aufgerufen,
jeweils mit oder ohne den Parameter /a,
Hat alles nichts gebracht.
Kennt jemand das Problem?
MfG
Franz-Josef Raabe
 

Lesen sie die antworten

#1 Olaf Schinkel
06/10/2007 - 10:22 | Warnen spam
Hallo!

"F-J.Raabe" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo,
mein Problem sind DOS-Programme mit ANSI-Ausgabe (selbst in Fortran
erstellt), die unter Win 98 noch liefen, aber unter XP nicht. Die
Escape-Sequenzen werden einfach nur als Klartext ausgegeben und nicht
zur Positionsbestimmung auf dem Bildschirm umgesetzt.

Über XP-Hilfe und diversen Suchergebnissen dieser Usegroup habe ich
zwar begriffen, dass ich in c:\windows\system32\config.nt die Zeile
"device=c:\windows\system32\ansi.sys" eingeben muss.
Diese config.sys habe ich sowohl im Verzeichnis c:\windows\system32
stehen lassen, als auch in die Root c:\ kopiert.
Weiter habe ich sowohl cmd.exe als auch command.exe aufgerufen,
jeweils mit oder ohne den Parameter /a,
Hat alles nichts gebracht.
Kennt jemand das Problem?


Nein, dein Problem kenne ich nicht.
Aber...wie wàre es, eine kostenlosen Fortan Compiler für XP zu besorgen
und die Programme
dann damit laufen zu lassen?
OK, nur eine Idee.


Olaf

Ähnliche fragen