Forums Neueste Beiträge
 

Antennenbeschaltung Cisco AIR-AP 1231

01/02/2008 - 15:48 von Marc Haber | Report spam
Hallo,

ich habe hier einen Cisco Accesspoint AIR-AP1231, Auszüge von "show
version" wie folgt:

|Cisco Internetwork Operating System Software
|IOS (tm) C1200 Software (C1200-K9W7-M), Version 12.2(13)JA4, EARLY DEPLOYMENT RELEASE SOFTWARE (fc1)
|System image file is "flash:/c1200-k9w7-mx.122-13.JA4/c1200-k9w7-mx.122-13.JA4"
|cisco AIR-AP1231G-E-K9 (PowerPC405GP) processor (revision B0) with 14326K/2048K bytes of memory.
|Processor board ID FOC08450DT5
|PowerPC405GP CPU at 196Mhz, revision number 0x0145
|Last reset from power-on
|Bridging software.
|1 FastEthernet/IEEE 802.3 interface(s)
|1 802.11 Radio(s)
|
|32K bytes of flash-simulated non-volatile configuration memory.

Ausweislich "show interfaces" ist das "802.11 Radio" ein 802.11g.

Der hat zwei Anschlüsse im Format RP-TNC, einer ist beschriftet mit
"2.4 GHz left" und einer mit "2.4 GHz right/primary".

Kann ich an diesen Accesspoint eine handelsübliche Antenne
anschließen? Muss ich beide Antennenanschlüsse beschalten, oder reicht
es wenn ich nur eine dran hànge? Ist es für die Funkerei besser, wenn
zwei Antennen verbunden sind, oder stören die sich nur gegenseitig?
Hat der AP irgendwelche Diversity-Funktionen, die mit zwei Antennen
besser funktionieren?

Muss ich die Ausgangsleistung des AP begrenzen, damit ich noch im
Rahmen der erlaubten Sendeleistung bleibe?

Mit einem handelsüblichen 802.3af-PoE-Injektor kann ich das Ding
betreiben, oder?

Grüße
Marc

Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Haber
06/02/2008 - 10:34 | Warnen spam
Marc Haber <mh+ wrote:
ich habe hier einen Cisco Accesspoint AIR-AP1231, Auszüge von "show
version" wie folgt:

|Cisco Internetwork Operating System Software
|IOS (tm) C1200 Software (C1200-K9W7-M), Version 12.2(13)JA4, EARLY DEPLOYMENT RELEASE SOFTWARE (fc1)
|System image file is "flash:/c1200-k9w7-mx.122-13.JA4/c1200-k9w7-mx.122-13.JA4"
|cisco AIR-AP1231G-E-K9 (PowerPC405GP) processor (revision B0) with 14326K/2048K bytes of memory.
|Processor board ID FOC08450DT5
|PowerPC405GP CPU at 196Mhz, revision number 0x0145
|Last reset from power-on
|Bridging software.
|1 FastEthernet/IEEE 802.3 interface(s)
|1 802.11 Radio(s)
|
|32K bytes of flash-simulated non-volatile configuration memory.

Ausweislich "show interfaces" ist das "802.11 Radio" ein 802.11g.

Der hat zwei Anschlüsse im Format RP-TNC, einer ist beschriftet mit
"2.4 GHz left" und einer mit "2.4 GHz right/primary".

Kann ich an diesen Accesspoint eine handelsübliche Antenne
anschließen? Muss ich beide Antennenanschlüsse beschalten, oder reicht
es wenn ich nur eine dran hànge? Ist es für die Funkerei besser, wenn
zwei Antennen verbunden sind, oder stören die sich nur gegenseitig?
Hat der AP irgendwelche Diversity-Funktionen, die mit zwei Antennen
besser funktionieren?

Muss ich die Ausgangsleistung des AP begrenzen, damit ich noch im
Rahmen der erlaubten Sendeleistung bleibe?



Kann dazu wirklich niemand was sagen?

Mit einem handelsüblichen 802.3af-PoE-Injektor kann ich das Ding
betreiben, oder?



Dass das nicht geht, habe ich inzwischen herausgefunden, làuft nur mit
proprietàren Cisco-Injektoren. Die kosten zum Glück nicht die Welt.

Grüße
Marc

Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

Ähnliche fragen