Antennenlänge 863MHz

01/11/2012 - 02:27 von Markus Lesch | Report spam
Hallo Gemeinde,

beim Aufràumen einen alten "geerbten" Funkkopfhörer inkl. zerlegter
Basis mit angegebener Sendefequenz von 863MHz gefunden. Damit der Abend
nicht in Langeweile versinkt, versucht das Teil in Gang zu bringen,
doch aufgrund der übelst kurzen Reichweite dann festgestellt, daß die
Antenne nahezu fehlt; scheint wohl jemand am Sender abgeschnitten zu
haben, da ca. ein 1cm Drahtstummel noch verblieben ist und ich mir kaum
vorstellen kann, daß 1cm Draht für 863MHz korrekt ist.
Preisfrage: Wie berechne ich die korrekte Antennenlànge für das Teil?
Welche Rolle spielt der Querschnitt? Gerader vertikaler Draht reicht,
oder muß ich da irgendwelche Biegeübungen bewerkstelligen?

Gruß an alle...
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan
01/11/2012 - 07:55 | Warnen spam
Am 01.11.2012 02:27, schrieb Markus Lesch:
Hallo Gemeinde,

beim Aufràumen einen alten "geerbten" Funkkopfhörer inkl. zerlegter
Basis mit angegebener Sendefequenz von 863MHz gefunden. Damit der Abend
nicht in Langeweile versinkt, versucht das Teil in Gang zu bringen, doch
aufgrund der übelst kurzen Reichweite dann festgestellt, daß die Antenne
nahezu fehlt; scheint wohl jemand am Sender abgeschnitten zu haben, da
ca. ein 1cm Drahtstummel noch verblieben ist und ich mir kaum vorstellen
kann, daß 1cm Draht für 863MHz korrekt ist.
Preisfrage: Wie berechne ich die korrekte Antennenlànge für das Teil?
Welche Rolle spielt der Querschnitt? Gerader vertikaler Draht reicht,
oder muß ich da irgendwelche Biegeübungen bewerkstelligen?

Gruß an alle...



Wellenlànge ist ca. 300.000 km/sec / Frequenz => ca. 35cm

Stabantennen sind meist 1/4 der Wellenlànge lang. Also hier knapp 9 cm.
Je nach Schaltung im Kopfhörer kann die optimale Lànge aber auch anders
sein.

Das wird aber noch durch die Schaltung im Kopfhörer beeinflusst. Genau
anpassen kann man das deshalb nicht, also einfach mal ausprobieren.


Gruß

Stefan

Ähnliche fragen