Antimaterie entdeckt - sie ist näher als du denkst !

15/08/2012 - 14:47 von Andi Haller | Report spam
Die Temperatur beim Urknall betrug etwa 100 Milliarden Kelvin, wenn ich mich nicht verrechnet habe sind das ca.10.000.000.000.000.000.000.000.000.000.0… °C.

Dadurch wurde alles ins allerkleinste zerbröselt, auch das was wir heute als Antimaterie bezeichnen. Sàmtliche Antimaterie existierte nur noch als einzelne Partikel oder Partikelanhàufungen. Wàhrend des Abkühlungsvorgangs legte sich um jeden dieser Partikel ein Energiefilm. Als Beispiel nehme ich jetzt das Wasserstoffatom:

[IMG]http://bottlemail.de/darkatom.jpg[/IMG]

Das Wasserstoffatom besteht in Wirklichkeit (laut meiner Thorie) aus dem kleinstmöglichen Partikel Antimaterie und einer Energiewelle die dieses Partikel umschliest so wie ein Bernsteintropfen einen Gegenstand aus der Urzeit.
Dieser Partikel stösst die Energiewelle ab, wodurch sich eine kleine Blase bildet in der der Partikel regelrecht schwebt. Durch die Wechselwirkung beginnt der Kern zu zittern bzw zu vibrieren und die Energiewelle in Schwingung zu versetzen.

Antimateriepartikel, also Atomkerne; ziehen einander an. Das ist, grob gesagt, die Schwerkraft.

Es gibt 2 Möglichkeiten wie sich das Energiefeld zu den eingeschlossenen Antimateriepartikeln verhàlt. Entweder es möchte diesen berühren oder es möchte diesen nicht berühren.

Alle anderen Atome haben entsprechen mehrere eingeschlossene Partikel, entsprechend fàllt die Schwingung in einer anderen Frequenz aus.

Wird der Kern beschossen und die Antimaterie - Partikel können dadurch die Energiewelle verlassen schiessen diese auf andere Energiewellen/Atome und zerteilen diese. Wird nur das Energiefeld um den Partikel entfernt, beispielsweise durch Wàrme, dann zischt die Antimaterie durch und auf die umliegenden Sauerstoffatome, es entstehen aufgrund der Reibung atomare Funken die wir optisch als Feuer wahrnehmen
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Bernhard Bröker
15/08/2012 - 18:42 | Warnen spam
On 15.08.2012 14:47, Andi Haller wrote:

Die Temperatur beim Urknall betrug etwa 100 Milliarden Kelvin, wenn
ich mich nicht verrechnet habe sind das
ca.10.000.000.000.000.000.000.000.000.000.0… °C.



Das ist blühender Unfug, und dieses hier:

Dadurch wurde alles ins allerkleinste zerbröselt, auch das was wir
heute als Antimaterie bezeichnen.



ebenfalls. Es gab beim Urknall weder Materie noch Antimaterie zum
"Zerbröseln".

Antimateriepartikel, also Atomkerne; ziehen einander an. Das ist,
grob gesagt, die Schwerkraft.



Dumm nur, dass die Atomkerne, die in der Realitàt um uns herum
tatsàchlich vorkommen, aus Materie und nicht aus Antimaterie bestehen.

Ähnliche fragen