Antiparallele Diode über Optokoppler?

19/06/2016 - 10:58 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

bei einer Eigenbau-Lötstation möchte ich eine Standbyschaltung
realisieren, sobald der Kolben auf dem leitfàhigen Halter abgelegt wird.
Ich möchte aus ESD-Gründen aber nicht direkt einen Eingang vom Arduino
dafür nehmen sondern da einen Optokoppler zwischenschalten.

Nun habe ich im Netz mehrfach gesehen, dass antiparallel zur LED im
Koppler eine Diode gebaut wird. Für was ist die gut? Eine Freilaufdiode
kann es ja nicht sein.

Gruß

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus Bahner
19/06/2016 - 11:23 | Warnen spam
On 19-06-2016 10:58, Manuel Reimer wrote:
bei einer Eigenbau-Lötstation möchte ich eine Standbyschaltung
realisieren, sobald der Kolben auf dem leitfàhigen Halter abgelegt wird.
Ich möchte aus ESD-Gründen aber nicht direkt einen Eingang vom Arduino
dafür nehmen sondern da einen Optokoppler zwischenschalten.

Nun habe ich im Netz mehrfach gesehen, dass antiparallel zur LED im
Koppler eine Diode gebaut wird. Für was ist die gut? Eine Freilaufdiode
kann es ja nicht sein.



Aus der Beschreibung erschliesst sich mir nicht ganz wie die Schaltung
genau funktionieren soll, aber antiparallele Diode ueber eine
Optokopplerdiode setzt man immer dann ein wenn du mit einer
Wechselspannung am Optokopplereingang rechnest. Die maximale
Sperrspannung, welche die Optokoppler LED vertraegt, ist nur ein paar
Volt (~6V).
Oder du nimmst halt gleich einen Optokoppler mit AC Eingang wie z.B.
SFH628A / SFH6286.

Gruss
Klaus

Ähnliche fragen