Antivir PE: Fehler 4118 in der Ereignisanzeige

30/09/2008 - 16:40 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

bei einem Blick in die Ereignisanzeige/Anwendung von Windows XP Home
(SP3) bemerkte ich viele gleichlautende Fehlermeldungen von Antivir PE.
Eingetragen war immer folgendes:

| Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 4118 ) in ( Avira
| AntiVir ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt
| nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem
| Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen
| oder DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag
| /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden.
| Weitere Informationen stehen in Hilfe und Support.
| Ereignisinformationen:
| C:\DOKUME~1\Michael\LOKALE~1\Temp\flaxxx.tmp;
| ACCESS_VIOLATION; ;

Das xxx im Namen der temporàren Datei ist eine dreistellige
Hexadezimalzahl, die bei jedem Fehler hochgezàhlt wird. Statt
"flaxxx.tmp" taucht auch mal "tmpxxx.tmp" auf.

Nach etwas Nachforschungen bin ich dahintergekommen, dass die
gelisteten Fehler zeitlich manchmal mit dem Aufruf und so gut wie immer
mit dem Verlassen einer Flash-Videoseite (z. B. youtube.com)
zusammenfallen. Ich vermute also, dass das Flash-Plugin von Firefox
3.0.3 beim Aufrufen und Verlassen von Flash-Seiten Dateien ins
Temp-Verzeichnis schreibt und sich darauf exklusiven Zugriff
reserviert. Wegen fehlender Zugriffsrechte kann Antivir die neu
erzeugte Datei offenbar nicht prüfen und schreibt eine entsprechende
Fehlermeldung mit der ID 4118 in die Ereignisanzeige. Die tmp-Dateien
existieren auch immer nur sehr kurz, es war mir daher bisher nicht
möglich, eine davon zu sichern und zu analysieren. Ich gehe aber davon
aus, dass es sich um harmlose Dateien handelt. Die Fehler treten auch
auf völlig unterschiedlichen Flash-Videoseiten auf, nicht nur auf
Youtube. Jedenfalls stört mich der Umstand, dass mir durch den
Kleinkrieg zwischen Flash und Antivir die Ereignisanzeige vollgemüllt
wird.

Google hat mir bei der Suche nach Abhilfe nicht wirklich
weitergeholfen. Hat jemand ein àhnliches Problem?Muss ich jetzt damit
leben, dass sich Flash und Antivir "bekriegen" oder kann ich diese
Meldungsflut irgendwie abstellen? *.tmp-Dateien bzw. das
Temp-Verzeichnis möchte ich eigentlich nicht von der Überwachung
ausnehmen. Ebensowenig möchte ich auf Antivir verzichten, da es sich
als brauchbare Unterstützung für Brain und dabei als am wenigsten
ressourcenhungrig erwiesen hat.

Gruß

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
30/09/2008 - 20:29 | Warnen spam
"Michael Landenberger" schrieb:

Hallo,

bei einem Blick in die Ereignisanzeige/Anwendung von Windows XP Home
(SP3) bemerkte ich viele gleichlautende Fehlermeldungen von Antivir PE.
Eingetragen war immer folgendes:

| Die Beschreibung der Ereigniskennung ( 4118 ) in ( Avira
| AntiVir ) wurde nicht gefunden. Der lokale Computer verfügt
| nicht über die zum Anzeigen der Meldungen von einem
| Remotecomputer erforderlichen Registrierungsinformationen
| oder DLL-Meldungsdateien. Möglicherweise müssen Sie das Flag


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
| /AUXSOURCE= zum Ermitteln der Beschreibung verwenden.
| Weitere Informationen stehen in Hilfe und Support.
| Ereignisinformationen:
| C:\DOKUME~1\Michael\LOKALE~1\Temp\flaxxx.tmp;
| ACCESS_VIOLATION; ;

Google hat mir bei der Suche nach Abhilfe nicht wirklich
weitergeholfen.



Komisches kaputtes Google hast Du da!

Hat jemand ein àhnliches Problem?Muss ich jetzt damit
leben, dass sich Flash und Antivir "bekriegen" oder kann ich diese
Meldungsflut irgendwie abstellen?



Beschwer Dich bei dem Verbrecher, der vergessen hat, die zur ID 4118
noetigen Texte in die/eine DLL zu packen und/oder diese als "Message
Source" in der Dienstkonfiguration von "Avira Antivir" zu konfigurieren,
damit sie die Ereignisanzeige im Klartext ausgeben kann.

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen