Antivirus auf SQL Server

22/02/2008 - 12:40 von André Partecke | Report spam
Hallo NG

Vom Exchange Server kenne ich es, dass diverse Pfade, Dateitypen und
Prozesse vom Antiviren-Scan ausgeschlossen werden sollten. Dazu gibt es sehr
lesenwerte KB-Artikel. Für die SQL Server habe keine KB-Artikel gefunden.

Gibt es bei der Konfiguration der AV-Richtlinien in Verbindung mit Microsoft
SQL Server 200x etwas zu beachten?

Danke & Gruß
André
 

Lesen sie die antworten

#1 Elmar Boye
22/02/2008 - 18:27 | Warnen spam
Hallo André,

André Partecke schrieb:
Vom Exchange Server kenne ich es, dass diverse Pfade, Dateitypen und
Prozesse vom Antiviren-Scan ausgeschlossen werden sollten. Dazu gibt es sehr
lesenwerte KB-Artikel. Für die SQL Server habe keine KB-Artikel gefunden.

Gibt es bei der Konfiguration der AV-Richtlinien in Verbindung mit Microsoft
SQL Server 200x etwas zu beachten?



Wenn wàre nur das Programmverzeichnis der SQL Servers zu prüfen,
wo Änderungen normalerweise nur durch Servicepacks und Hotfixes
stattfinden (und die sollten generell virenfrei sein)

Alle alle Daten-, Protokoll- und Backup-Verzeichnisse sollten
ausgeschlossen sein, da ein AV Programm dort nichts sinnvolles
vollbringen kann - vielmehr behindert es nur die I/O und erhöht
die CPU Last.

Denn selbst wenn ein Virus durch ein Programm z. B. in einem
VARBINARY/IMAGE gespeichert wàre, würde das Virenprogramm bei
einer "Reparatur" mit großer Wahrscheinlich die Datenbankdatei
in ihrer Gesamtheit beschàdigen. Eine Überprüfung müsste da
auf dem Client erfolgen, der solche Daten speichert bzw. abruft.

Gruß
Elmar

Ähnliche fragen