Anwendung zwangsweise beenden

27/08/2008 - 21:37 von Ralf Kurzyna | Report spam
Hin und wieder kommt es hier vor, dass eine Anwendung "klemmt" und sich
um's Verrecken nicht beenden làßt, nicht per GUI mit Alt+Apfel+Q, auch
"kill $Prozessnummer" funktioniert nicht. Ein normaler Neustart ist
ebenfalls nicht drin, da die betreffende App dies verhindert. Der letzte
Ausweg nach làngerer Wartezeit ist dann immer die brutale Methode per
Ausschaltknopf.
Gibt es einen zuverlàssigen Weg per Terminal oder wie auch immer, so ein
widerspenstiges Programm abzuschiessen, ohne das System mitzunehmen?
(G5 2x2, 10.5.4)

Gruß, Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Jochem Huhmann
27/08/2008 - 22:38 | Warnen spam
Ralf Kurzyna writes:

Hin und wieder kommt es hier vor, dass eine Anwendung "klemmt" und sich
um's Verrecken nicht beenden làßt, nicht per GUI mit Alt+Apfel+Q, auch
"kill $Prozessnummer" funktioniert nicht. Ein normaler Neustart ist
ebenfalls nicht drin, da die betreffende App dies verhindert. Der letzte
Ausweg nach làngerer Wartezeit ist dann immer die brutale Methode per
Ausschaltknopf.
Gibt es einen zuverlàssigen Weg per Terminal oder wie auch immer, so ein
widerspenstiges Programm abzuschiessen, ohne das System mitzunehmen?
(G5 2x2, 10.5.4)



kill -9 $Prozeßnummer sollte das tun.


Jochem

"A designer knows he has arrived at perfection not when there is no
longer anything to add, but when there is no longer anything to take away."
- Antoine de Saint-Exupery

Ähnliche fragen