Anwendungssymbol einkompilieren

03/08/2008 - 19:59 von Christian Buhtz | Report spam
Unter WinXP habe ich mit einem rc-file ein ico-file in meine Anwenundung
"einkompiliert", um diese als eigenes Symbol im Dateimanager darstellen
zulassen.

Wie realisiere ich sowas unter unixoiden Systemen? Compiler für rc-files
gibt es hier ja vermutlich nicht und ico-files werden ja idR nicht
unterstützt. Macht auch nix, da das Symbol als SVG-File vorliegt und in
alles Gàngige konvertiert werden kann.

Gibt es hier wieder Unterschiede zwischen den jeweiligen Desktopsystemen
(Gnome, KDE, etc) usw?

publictimestamp.org/ptb/PTB-3849 tiger 2008-07-29 15:00:04
3FF09D1F259D7C15DD1F0913469B58F306BD53790F04E3E9
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Angenendt
03/08/2008 - 20:34 | Warnen spam
Well, Christian Buhtz wrote:
Wie realisiere ich sowas unter unixoiden Systemen? Compiler für rc-files
gibt es hier ja vermutlich nicht und ico-files werden ja idR nicht
unterstützt. Macht auch nix, da das Symbol als SVG-File vorliegt und in
alles Gàngige konvertiert werden kann.

Gibt es hier wieder Unterschiede zwischen den jeweiligen Desktopsystemen
(Gnome, KDE, etc) usw?



Diesmal nicht >:)

<http://www.ces.clemson.edu/linux/fc...menued> - das ist
nicht Fedora-spezifisch. Debian hat aber (AFAIK, und bei mir ist das
lange her) ein eigenes System um das Menü "upzudaten", aber da kann
wahrscheinlich einer der Debianisten was zu sagen.

Desktopfiles sind ein freedesktop.org-Standard.

Cheers,

Ralph
Von Bismarck stammt der Satz, dass die Leute ruhiger schlafen könnten, wenn
sie nicht wissen, wie Gesetze und Würste gemacht werden. Wer heute diesen Satz
zitiert, beleidigt Würste. -- Heribert Prantl zum geplanten BKA-Gesetz
Nicht schreiben können: http://lestighaniker.de/

Ähnliche fragen