Anzahl der Proben bei Sequenzierung

15/02/2010 - 23:30 von Carsten Jahnke | Report spam
Hallo liebe Mathematiker,

ich las neulich, dass man bei der Sequenzierung von genetischen Abschnitten in der
Regel 23 Proben nimmt, da damit 95% der Genvarianten erfasst werden können.
Weiß jemand, warum das so ist, und wie sich das ausrechnen làsst (bzw. welche
Parameter dazu noch benötigt werden)?
Viele Dank im Voraus,

Carsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Carsten Jahnke
16/02/2010 - 21:30 | Warnen spam
Carsten Jahnke wrote:
Hallo liebe Mathematiker,

ich las neulich, dass man bei der Sequenzierung von genetischen Abschnitten in der
Regel 23 Proben nimmt, da damit 95% der Genvarianten erfasst werden können.
Weiß jemand, warum das so ist, und wie sich das ausrechnen làsst (bzw. welche
Parameter dazu noch benötigt werden)?
Viele Dank im Voraus,



Ist das richtig:
46 Proben->92 Chromosomen
1/92=~0.01 => mit 46 Proben aka 92 Chromosomen lassen sich theoretische alle Varianten,
die hàufiger als 1% vorkommen, detektieren.
Oder?
Thx,

Carsten

(blöde Statistik)

Ähnliche fragen