Anzahl der Verzeichnisse: unterschiedliche Ergebnisse

17/11/2007 - 18:24 von Wolfgang Klein | Report spam
Hallo,

wenn ich auf ein soeben frisch synchronisiertes Verzeichnis noch mal

rsync -Pan $quelle/ $ziel/

loslasse, bekomme ich, da alle Dateien bereits in $ziel/ vorhanden sind,
eine Liste mit allen Unterverzeichnisse in $quelle. Dieses Ergebnis ist
aber ein anderes, als mir

find $quelle/ -type d

liefert: der Befehl "find" findet mehr Verzeichnisse.

In $quelle/ sind aber weder leere (Unter)Verzeichnisse noch Symlinks
oder Hardlinks. Und die Differenz ist größer als 2, es sind also nicht
nur die beiden Verzeichnisse "." und "..", die hier das Ergebnis in
irgend einer Art verfàlschen. Auch die 6 Zeilen zusàtzliche Ausgabe, die
der Befehl "rsync" erzeugt, sind bereits berücksichtigt.

Wieso unterscheiden sich diese beiden Ergebnisse? Sollte sich nicht
beides mal dieselbe Anzahl Verzeichnisse ergeben?


Wolfgang Klein, DE - Paderborn ,_,
PGP-Schlüssel per e-mail anfordern: (o,o) Request PGP key by e-mail:
"Bitte PGP-Schluessel senden" {' '} "Please send PGP key"
=#=#
 

Lesen sie die antworten

#1 Hauke Laging
17/11/2007 - 19:06 | Warnen spam
Wolfgang Klein schrieb am Samstag 17 November 2007 18:24:

rsync -Pan $quelle/ $ziel/

loslasse, bekomme ich, da alle Dateien bereits in $ziel/ vorhanden
sind, eine Liste mit allen Unterverzeichnisse in $quelle. Dieses
Ergebnis ist aber ein anderes, als mir

find $quelle/ -type d

liefert: der Befehl "find" findet mehr Verzeichnisse.



Ich denke, man wird sich dem Problem ganz gut nàhern, wenn man die
beiden Ausgaben mal in jeweils eine Datei schreibt, diese sortiert
und dann diff zum Fraß vorwirft.


CU

Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/
http://www.hauke-laging.de/software/
http://zeitstempel-signatur.hauke-laging.de/
Wie können 59.054.087 Leute nur so dumm sein?

Ähnliche fragen