Anzahl "All Tracks" beim Denon DNP F109 begrenzt?

13/03/2016 - 11:33 von Ulrich F. Heidenreich | Report spam
Guten Morgen.

Seit meine Flac-Sammlung neulich heftig gewachsen (Nochmal danke an den,
der weiß, warum :-) ist, erlebe ich es bei meinem Denon DNP F109, daß er
im Modus "All Tracks" nur noch bis Titel beginnend mit dem Buchstaben
"E" kommt. Verkleinere ich das Angebot entsprechend, geht er durchaus
von A bis Z. Auch bei der Auswahl via Artist/Album komme ich über "E"
hinaus.

Am DLNA-Server liegt es schonmal nicht, wie ich durch einen Quercheck
mit dem eezUPnP feststellen könnte. Abzàhlen möchte ich auch ungern; mag
da vielleicht eine magische Grenze wie sowas wie 32767 Tracks vorliegen?

Und welcher - idealerweise wieder Denon, mit einem Pioneer N30 war ich
völlig unzufrieden und manche Marantze sind mir einfach zu teuer -
Player mag diese Grenze (falls es sie gibt) nicht haben?

Falls Beate hier noch mitliest. Vorausgesetzt, Du hast Möglichkeiten, es
nachzuvollziehen: Was macht Deiner in dem Fall?

CU!
Ulrich
In 9 Monaten und 12 Tagen ist Weihnachten.
ICMFU HISAL 3UZCT 25ZBP DGN9E FPCT2 YR93Q D5NOQ ZPMAI
Stellt euch vor, es ist Sonntag und keiner geht hin!
 

Lesen sie die antworten

#1 Beate Goebel
13/03/2016 - 12:48 | Warnen spam
Ulrich F. Heidenreich schrieb am 13 Mrz 2016

Falls Beate hier noch mitliest. Vorausgesetzt, Du hast
Möglichkeiten, es nachzuvollziehen: Was macht Deiner in dem Fall?



Bei mir ist so was noch nicht passiert. Aber ich habe meine Musik auch
in Verzeichnissen nach Komponisten/Werken/Interpreten sortiert, nicht
einfach alphabetisch.

Mir ist allerdings schon mal aufgefallen, dass man das Indizieren auf
der Fritz manchmal mehrmals anstossen muss, falls man darüber NAS
spielt. Die ist wohl etwas langsam und macht das nicht von alleine.

Bei Unvollstàndigkeiten mache ich also meine Fritz verantwortlich.

Kannst Du den Speicher direkt an den Denon hàngen? Gleiches Problem?

Beate

"Ich frag mich, wann McKinsey & Co auf den Trichter kommen, daß jemand der mehr
als 50% seiner Arbeitszeit an Powerpoint verbringt weder produktiv noch
intelligent sein kann. [Ansgar Kursawe in de.alt.recovery.scientist]

Ähnliche fragen