Anzeige der Suchergebnisse direkt im Startmenü

04/09/2007 - 18:55 von Peter Flindt | Report spam
Hallo,
da ich wenn ich in EMails suche Outlook verwende und für Bilder die
Foto Galery verwende, dachte ich mir vor einiger Zeit ich könnte den
Suchindex für Programmquellcode verwenden. (Ich prgrammiere hobby màßig
ein wenig in C++ mit visual Studio 2005)

Also bin ich so vorgegangen:
1) Einen Ordner "Projekte" auf Laufwerk D: erstellt.
2) Meine Ausgabedateien und die Quellcode-Quellen in Unterordner von
"Projekte" erstellt.
3) Systemsteurung->Indizierungsoptionen->Ändern->Alle Orte und da den
Ordner angegeben
4) Ordner selektiert und dann unter "Erweitert" für c und h Dateien
"Eigenschaften und Dateiinhalte indezieren" angegeben. (Plain Text
filter)

Wenn ich jetzt einen Suchbegriff, innerhalb der Quellcodedateien, in
das Vista Suchfeld des Startmenüs eingebe, müsste doch eigentlich die
Dateien, die den entsprechenden Text beinhalten, angezeigt werden?
Oder?

Genau dieses scheint bei mir aber nicht zu funktionieren. Wenn ich da
einen Text eingebe erhalte ich "Es wurden keine Suchergebnisse
gefunden" erst wenn ich da auf "Überall suchen" klicke werden mir die
Quellcodedateien mit diesem Begriff angezeigt.
Selbiges passiert aber auch mit dem Textinhalt von Word 2007 Dokumenten
die in einem indizierten Ordner liegen, erst bei "Überall suchen"
werden diese angezeigt.
Im Gegensatz dazu werden mir Suchergebnisse z.B. innerhalb von EMails
(Outlook 2007) ja auch direkt im Startmenü angezeigt.

Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainald Taesler
26/09/2007 - 04:07 | Warnen spam
Peter Flindt schrieb:

. dachte ich mir vor einiger Zeit ich könnte den
Suchindex für Programmquellcode verwenden. (Ich prgrammiere hobby
màßig ein wenig in C++ mit visual Studio 2005)



Macht Sinn.

Also bin ich so vorgegangen:
1) Einen Ordner "Projekte" auf Laufwerk D: erstellt.
2) Meine Ausgabedateien und die Quellcode-Quellen in Unterordner von
"Projekte" erstellt.
3) Systemsteurung->Indizierungsoptionen->Ändern->Alle Orte und da
den Ordner angegeben
4) Ordner selektiert und dann unter "Erweitert" für c und h Dateien
"Eigenschaften und Dateiinhalte indezieren" angegeben. (Plain Text
filter)



Hast du auch die Unterverzeichnisse mit angehakt, in denen die Sourcen
liegen.
Falls ja, wàre Dein Vorgehen so korrekt.

Wenn ich jetzt einen Suchbegriff, innerhalb der Quellcodedateien, in
das Vista Suchfeld des Startmenüs eingebe, müsste doch eigentlich
die Dateien, die den entsprechenden Text beinhalten, angezeigt
werden? Oder?



Ja, sie müßten gefunden werden.

Genau dieses scheint bei mir aber nicht zu funktionieren. Wenn ich
da einen Text eingebe erhalte ich "Es wurden keine Suchergebnisse
gefunden" erst wenn ich da auf "Überall suchen" klicke werden mir
die Quellcodedateien mit diesem Begriff angezeigt.



Bei funktioniert es mit allen Text-Dateien und somit auch mit
Programm-Dateien, wenn die Extensions spezifiziert und das Verzeichnis
zu den zu indizierenden Orten hinzugefügt wurde.
Einziger Schönheitsfehler: Die Dateivorschau mag nur Dateien mit
TXT-Extension.
Allerdings geht es nicht blitzschnell und meist wird nicht im Feld des
Startmenüs angezeigt, sondern es klappt das Ergebnisfenster auf.

Hast Du lang genug gewartet? Beim Einschluss neuer Dateitypen muß der
Index neu aufgebaut werden und das kann geraume Weile dauern.

Selbiges passiert aber auch mit dem Textinhalt von Word 2007
Dokumenten die in einem indizierten Ordner liegen, erst bei
"Überall suchen" werden diese angezeigt.



Auch das ist bei mir anders.
Die Suche dauert eine ganze Weile und es wird auch hier das
Ergebnisfenster geöffnet.

Im Gegensatz dazu werden mir Suchergebnisse z.B. innerhalb von
EMails (Outlook 2007) ja auch direkt im Startmenü angezeigt.



Manchmal.
Meistens kommt das Ergebnisfenster hoch.

Rainald

Ähnliche fragen