aon-flex Chaos

10/12/2010 - 11:34 von Rudolf Harras | Report spam
Folgendes Problem:

Ein Aon-Flex DatenSIM wurde von internen Modem eines Fujitsu Notebooks
als Mobilkom erkannt und hat sich damit verwenden lassen.

Allerdings hat das ganze hohe nationale Roamingkosten verursacht.

Jetzt làsst sich die Karte auch mit den aon.Flex einstellungen nicht
mehr im Notebook verwenden. Laut Mitarbeiter geht das nur im eigenen
ZTE-USB-Modem. Das hingegen làsst sich am Notebook nicht installieren -
angeblich von Fujitsu gesperrt. Etwas was laut Mitarbeiter schon bei
Sony Notebooks vorgekommen sein soll.

Stimmt das nun was die Mitarbeiter erzàhlen? Wie kann ein
Notebook-Hersteller eine Treiberinstallation verhindern??
 

Lesen sie die antworten

#1 Chris
10/12/2010 - 15:56 | Warnen spam
Am 10.12.2010 11:34, schrieb Rudolf Harras:
Folgendes Problem:

Ein Aon-Flex DatenSIM wurde von internen Modem eines Fujitsu Notebooks
als Mobilkom erkannt und hat sich damit verwenden lassen.

Allerdings hat das ganze hohe nationale Roamingkosten verursacht.

Jetzt làsst sich die Karte auch mit den aon.Flex einstellungen nicht
mehr im Notebook verwenden. Laut Mitarbeiter geht das nur im eigenen
ZTE-USB-Modem. Das hingegen làsst sich am Notebook nicht installieren -
angeblich von Fujitsu gesperrt. Etwas was laut Mitarbeiter schon bei
Sony Notebooks vorgekommen sein soll.

Stimmt das nun was die Mitarbeiter erzàhlen? Wie kann ein
Notebook-Hersteller eine Treiberinstallation verhindern??



Möglich ist so eine Sperre ohne Probleme. Das wird einfach im Bios
gemacht. Bei meinem Notebook kann ich auch keine anderes WLAN Modul
einbauen wegen dieser Sperre.

Die Sim sollte aber schon mit jedem Modem das UMTS auf 2,1GHz hat
Funktionieren. Eventuell ist da was mit den Einstellungen nicht in Ordnung.
Am besten mal alle Einstellungen löschen und neu Anlegen.

Ähnliche fragen