Apache führt keine CGIs aus

20/02/2016 - 19:10 von Sebastian Suchanek | Report spam
Hallo Liste!

Ich habe hier einen Raspberry Pi mit Raspbian Jessie, zu dem auch Apache
2.4 gehört. Grundsàtzlich funktioniert der Apache, z.B. PHP-Skripte
werden problemlos ausgeführt. Allerdings weigert sich der Apache,
CGI-Skripte auszuführen und bietet sie mir stattdessen zum Download an.

Dabei scheint zumindest auf den ersten Blick die Konfiguration zu stimmen.

Die Webseitenkonfiguration (Kommentar- und Leerzeilen entfernt):

| root@raspberrypi:~# cat /etc/apache2/sites-enabled/000-default.conf
| <VirtualHost *:80>
| ServerAdmin webmaster@localhost
| DocumentRoot /var/www/html
| ErrorLog ${APACHE_LOG_DIR}/error.log
| CustomLog ${APACHE_LOG_DIR}/access.log combined
| ScriptAlias /cgi-bin/ /usr/lib/cgi-bin/
| <Directory "/usr/lib/cgi-bin">
| AllowOverride None
| Options +ExecCGI -MultiViews +FollowSymLinks
| Require all granted
| </Directory>
| </VirtualHost>

Das CGI-Modul ist aktiviert...

| root@raspberrypi:~# ls /etc/apache2/mods-enabled/cgi*
| /etc/apache2/mods-enabled/cgi.load
| root@raspberrypi:~#

...und ein entsprechender Handler eingerichtet:

| root@raspberrypi:~# grep cgi /etc/apache2/mods-enabled/mime.conf
| AddHandler cgi-script .cgi
| root@raspberrypi:~#

Den Apache-Daemon habe ich inzwischen schon mehrfach neu gestartet und
die Logs schweigen sich aus. Was habe ich übersehen bzw. wo
könnte/sollte ich nach dem Fehler suchen?


Tschüs,

Sebastian
 

Lesen sie die antworten

#1 Sven Hartge
20/02/2016 - 20:00 | Warnen spam
Sebastian Suchanek wrote:

Ich habe hier einen Raspberry Pi mit Raspbian Jessie, zu dem auch Apache
2.4 gehört. Grundsàtzlich funktioniert der Apache, z.B. PHP-Skripte
werden problemlos ausgeführt. Allerdings weigert sich der Apache,
CGI-Skripte auszuführen und bietet sie mir stattdessen zum Download an.

Dabei scheint zumindest auf den ersten Blick die Konfiguration zu stimmen.

Die Webseitenkonfiguration (Kommentar- und Leerzeilen entfernt):

| :~# cat /etc/apache2/sites-enabled/000-default.conf
| <VirtualHost *:80>
| ServerAdmin
| DocumentRoot /var/www/html
| ErrorLog ${APACHE_LOG_DIR}/error.log
| CustomLog ${APACHE_LOG_DIR}/access.log combined
| ScriptAlias /cgi-bin/ /usr/lib/cgi-bin/
| <Directory "/usr/lib/cgi-bin">
| AllowOverride None
| Options +ExecCGI -MultiViews +FollowSymLinks
| Require all granted
| </Directory>
| </VirtualHost>



Ok, das funktioniert natürlich auch, in Jessie gibt es aber zusàtzlich
noch /etc/apache2/conf-available/serve-cgi-bin.conf, welche man entweder
global via a2enconf aktivieren oder separat einzeln im VHost inkludieren
kann. Der Inhalt entspricht aber funktional dem, was du dort hast.

Den Apache-Daemon habe ich inzwischen schon mehrfach neu gestartet und
die Logs schweigen sich aus. Was habe ich übersehen bzw. wo
könnte/sollte ich nach dem Fehler suchen?



Hast du mal den Browser-Cache geleert? Nicht dass dir da etwas in die
Suppe spuckt. Auf den Fehler bin ich selbst schon zu oft reingefallen,
dass die Konfiguration eigentlich schon seit 2 Stunden korrekt
funktionierte, mich mein Browser aber mit dem falschen Inhalt vom ersten
Versuch anlog.



Sigmentation fault. Core dumped.

Ähnliche fragen