Appell an alle Mathematiker...

30/06/2015 - 15:48 von Ha Es | Report spam
Appell an alle Mathematiker in Griechenland:

Stimmt mit "Nein",

alles andere ist unlogisch, denn die EU wird GR in allen Fàllen
unter dem Strich gleich bemuttern - einmal in Krisenzeiten geschenkt
als "humanitàr" und ansonsten aus Gewohnheit wie seit 1981, und
das andere Mal gegen eure UNNÖTIGE Unterwerfung unter diese Idioten.

Eigentlich meine ich gar nicht die Mathematiker - die sind ja die
schlimmsten Opportunisten, oft klug, aber fast immer ein feiges Pack...

hs
 

Lesen sie die antworten

#1 IV
18/07/2015 - 13:05 | Warnen spam
"Ha Es" schrieb im Newsbeitrag news:mmu6o5$v53$
Appell an alle Mathematiker in Griechenland:
Stimmt mit "Nein",
alles andere ist unlogisch, denn die EU wird GR in allen Fàllen
unter dem Strich gleich bemuttern - einmal in Krisenzeiten geschenkt
als "humanitàr" und ansonsten aus Gewohnheit wie seit 1981, und
das andere Mal gegen eure UNNÖTIGE Unterwerfung unter diese Idioten.

Eigentlich meine ich gar nicht die Mathematiker - die sind ja die
schlimmsten Opportunisten, oft klug, aber fast immer ein feiges Pack...



Mathematiker braucht das Land (Griechenland)! Die Deutsche Bundeskanzlerin
ist ja Physikerin. Sie weiß, daß Ursache und Wirkung zusammenhàngen. Wo aber
waren die griechischen Mathematiker, als die griechische Landesstatistik
falsch berechnet bzw. gefàlscht wurde und die Griechische Regierung sich in
den Euro hineingemogelt und dadurch die Eurozone erpreßt hat? Damals hàtte
jeder logisch Denkende mit "Nein" stimmen müssen! Und Strafanzeige stellen
müssen! Übrigens, stammt nicht die Logik ursprünglich aus Griechenland (z.
B. Plato, Aristoteles)? Aber wo ist sie hin? Sie ist exportiert worden.
Die griechischen Politiker hàtten selbst mal Platos "Der Staat" lesen und
beherzigen sollen!

Griechenland benötigt dringendst Mathematiker und andere exakte Menschen, um
Grundbuchàmter aufzubauen, alle Grundstücke zu vermessen und überhaupt
Steuern einzunehmen! Man muß nicht Mathematiker sein, um zu wissen, daß eine
Regierung / ein Staat nur das ausgeben kann, was er auch hat. Und, daß es
irgendwann zum Kollaps kommt, wenn der Staat Rentenkassen, Krankenkassen und
sogar die Ersparnisse seiner Bürger auf den Banken ausplündert. Man weiß
auch, daß eine Regierung, die auf dem Markt keinen Kredit mehr bekommt,
nicht kreditwürdig ist!

Von Mathematikern kann man lernen, daß es eine Tugend und Notwendigkeit ist,
sich an logische und verabredete Regeln zu halten, z. B. Steuern zu
bezahlen, als Staat Steuern einzunehmen, sich nicht korrumpieren zu lassen,
als Staat bedingungslos gegen Korruption vorzugehen, und Superreiche nicht
den Anderen gegenüber steuerlich zu bevorteilen.

Ähnliche fragen