Apple: Computer oder Geschaeftsideen

16/01/2011 - 13:46 von Reiner Schischke | Report spam
Salut,
Apple in Unternehmen hatten wir ja gerade. Wie es aussieht, wolle sie
nicht wirklich dort hinein. Da ist es auch konsequent, dass sie den
Begriff Computer aus ihere Firmenbezeichnung eliminiert haben.
Wie gerade auf ihrer Webtitelseite zu sehen, zàhlen sie auch lieber die
App Store Downloads. Klar, sie verdienen, neben dem Gadgetmarkt auch
ganz gut an den Gewinnbeteiligungen an den Werken anderer Unternehmen
und Autoren.
Wie nicht nur bei Heise gemeldet[1], ist der neueste Klopper, dass sie
Zeitungen verbieten wollen, Abbonnten dieser Publikationen, die schon
für ihre tàglichen Zeitungen löhnen und deswegen jenen auch erlauben,
diese kostenlos auf ihrem iP(a|o)ds oder iPhones zu lesen. dieses
verbieten wollen oder ihnen die App entziehen, weil Apple somit die
30%ige Gewinnbeteiligung entginge.
Apple will und muss Gewinn generieren, aber so frech in die Taschen
anderer Unternehmen zu greifen, ist schon frech. Der Laden entwickelt
sich (oder verkommt, je nach Sichtweise) immer mehr von einem
Technologieunternehmen zu einem Kontrollorgan für Geschàftsideen mit
30%iger Beteiligung an den Arbeiten anderer. Mir fàllt dabei immer
Schutzgeld ein?

[1]
<http://www.heise.de/newsticker/meld...2.html>
Und für die Heise-Hasser-Horde:
<http://www.dnews.de/nachrichten/net...n.html>
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

A+
Reiner
 

Lesen sie die antworten

#1 Patrick Kormann
16/01/2011 - 14:36 | Warnen spam
Am 16.01.11 13:46, schrieb Reiner Schischke:

Wie nicht nur bei Heise gemeldet[1], ist der neueste Klopper, dass sie
Zeitungen verbieten wollen, Abbonnten dieser Publikationen, die schon
für ihre tàglichen Zeitungen löhnen und deswegen jenen auch erlauben,
diese kostenlos auf ihrem iP(a|o)ds oder iPhones zu lesen. dieses
verbieten wollen oder ihnen die App entziehen, weil Apple somit die
30%ige Gewinnbeteiligung entginge.



Ich nehm an grundsàtzlich können sie nur verbieten, dass Gutscheine oder
àhnliches für in-Store-Kàufe gemacht werden können. Mir ist grad nicht
ganz klar, wie man ne App verbieten sollte, die Zugang zu abonnierten
Zeitschriften geben. Oder doch?

Ähnliche fragen