Apple erwägt angeblich Einstellung des Mac Pro

02/11/2011 - 13:19 von MacPaul | Report spam
Jawolla, der einzig konsequente Schritt aus der Entwicklung der letzten
Jahre weg vom Computer- hin zum Lifestyleartikel-Hersteller.

Da ist es dann auch egal, wenn das OS mit iOS Elementen bzw. ganz
generell versaut wird. Oder wer will schon an einem Speed-King wie dem
MacMini mit max. 8GB RAM einen externen Moni anschließen und unter iOS
10.7 "arbeiten"?

Wenn ich dann noch den abschließenden Satz in der Meldung lese, wird
mir ganz anders: "Einzig beim Arbeitsspeicher mit maximal 64 GB und der
Prozessorleistung mit bis zu 12 Kernen kann der Mac Pro seine Stàrke
noch ausspielen."

Eben, genau darum geht es. Ein Rechner zum Arbeiten, nicht zum Daddeln
vorm Spiegelbildschirm mit quasi-iOS vor der Nase!
"Die Mutter der Dummen ist immer schwanger."

                 Afghanisches Sprichwort
 

Lesen sie die antworten

#1 Joe Kotroczo
02/11/2011 - 20:54 | Warnen spam
On 02/11/2011 12:19, MacPaul wrote:
Jawolla, der einzig konsequente Schritt aus der Entwicklung der letzten
Jahre weg vom Computer- hin zum Lifestyleartikel-Hersteller.

Da ist es dann auch egal, wenn das OS mit iOS Elementen bzw. ganz
generell versaut wird. Oder wer will schon an einem Speed-King wie dem
MacMini mit max. 8GB RAM einen externen Moni anschließen und unter iOS
10.7 "arbeiten"?

Wenn ich dann noch den abschließenden Satz in der Meldung lese, wird
mir ganz anders: "Einzig beim Arbeitsspeicher mit maximal 64 GB und der
Prozessorleistung mit bis zu 12 Kernen kann der Mac Pro seine Stàrke
noch ausspielen."

Eben, genau darum geht es. Ein Rechner zum Arbeiten, nicht zum Daddeln
vorm Spiegelbildschirm mit quasi-iOS vor der Nase!



Die Debatte hatten wir doch schon mal Anfang Juli. Apple hat den
Power-User aufgegeben, es làsst sich einfach viel mehr Geld mit
Hausfrauen und Teenagern machen.

Als nàchstes kommt dann wohl Logic an die Reihe.

Illegitimi non carborundum

Ähnliche fragen