Apple sollte wirklich langsam mal wieder...

03/01/2014 - 23:13 von Marcus Jodorf | Report spam
die Programmierer, die etwas können, nach den langen Jahren aus der
Handyabteilung zu den OS X Jungs zurückversetzen.
Sonst gehen mir irgendwann wohl die Tischkanten aus.

$ exiftool -s -ee -g test.jpg
[snip]
- JFIF -
JFIFVersion : 1.01
ResolutionUnit : inches
XResolution : 300
YResolution : 300
- EXIF -
XResolution : 300
YResolution : 300
[snip]

$sips test.jpg -g dpiWidth -g dpiHeight
dpiWidth: 300.000
dpiHeight: 300.000

Soweit OK.

$ sips test.jpg -s dpiWidth 150.0 -s dpiHeight 150.0

$ exiftool -s -ee -g test.jpg
[snip]
- JFIF -
JFIFVersion : 1.01
ResolutionUnit : inches
XResolution : 150
YResolution : 150
- EXIF -
XResolution : 300
YResolution : 300
[snip]

WTF?
Ok, das Ding ist offenkundig zu doof selbst für EXIF, ist Steinzeit und
kann wohl nur JFIF. Solange man das weiß (was aber nat. nicht in der
Manpage steht), wàre das ja noch OK. Kann halt kein EXIF, Pech gehabt.

ABER dann:
$sips test.jpg -g dpiWidth -g dpiHeight
dpiWidth: 300.000
dpiHeight: 300.000

JFIF schreiben aber EXIF lesen!? AAARRGGL!
Und ich wundere mich erst noch, warum auf den ersten Blick eine Änderung
der Auflösungsangaben mit sips nicht funktioniert. ;-(
Wer programmiert nur so eine Sch***e?

Da bei Apple allerdings die Doku manchmal noch viel schrottiger als
manche Programme sind: Kennt jemand da noch einen evtl. undokumentierten
Trick/Switch, wie man solchen Blödsinn ausknipsen kann?


Gruß,

Marcus
⚂⚃
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
04/01/2014 - 10:03 | Warnen spam
Marcus Jodorf schrieb am 03.01.2014 in <news:
[sips-Anomalien]
JFIF schreiben aber EXIF lesen!? AAARRGGL!
Und ich wundere mich erst noch, warum auf den ersten Blick eine
Änderung der Auflösungsangaben mit sips nicht funktioniert. ;-(
Wer programmiert nur so eine Sch***e?



Ich glaub das sind Programmierer. Und wenn die Fehler machen, dann nennt
man das Bug. Und als guter Mensch meldest Du den jetzt hier, oder?

https://bugreport.apple.com/‎

In der Vergangenheit hat sips noch viel mehr Unfug gemacht (bspw.
JPEG-Dateien, für die man mittels --addIcon ein ebensolches erzeugen
lassen wollte, umgespeichert -- mit niedrigerer Qualitàt). Bugreport
hat's dann gerichtet.

Ein Problem an sips schien mir immer zu sein, dass es so halb versucht,
Technologiedemonstration zu sein. Also aus der Perspektive "hey, guckt
mal, was ein kleines Tool kann, das OS X Frameworks nutzt wie Hölle" und
nicht "wir schreiben ein Tool für die und die »use cases«, weil das das
ist, was wir oder die Anwender dringend brauchen".

Das andere Problem mit Bildmetadatenstandards ist ja, dass es deren
viele gibt und diese voneinander abweichende Werte innerhalb ein und
derselben Datei haben _dürfen_. Um Linderung des Problems versucht sich
dieses Konsortium seit Jahren zu kümmern:

http://www.metadataworkinggroup.com

(Achtung: da kommt JFIF aber noch nicht mal vor). Nichtsdestoweniger ist
es natürlich wünschenswert bei sowas wie Auflösung in allen relevanten
Metadatenfeldern Identisches einzutragen, ergo Bug. Was anderes wàre es,
wenn in EXIF eine echte Auflösung stehen würde, in JFIF allerdings
ResolutionUnit==0 (denn dann ist das nur die Definition des Aspect Ratio

Da ich in der Vergangenheit immer mal wieder in solche Auflösungs-
probleme gelaufen bin, hab ich Spotlight mal mit »jfif 1.01" gefüttert
und bin gleich auf diese Mail von anno 2004 an einen Supporter gestoßen:

Jch bin übrigens vor ein paar Monaten noch auf ein àhnlich
esoterisches Problem mit oiimginfo/layout gestossen, was die
Ermittlung der Auflösung von JFIF 1.01 kompatiblen JPEG-Dateien
angeht (Helios macht es IMO genauso falsch wie Photoshop -- die
Specs sollten andere Ergebnisse erwarten lassen). Da ich aber in
freier Wildbahn in den letzten 5 Jahren nie einem JFIF 1.01 sondern
nur 1.02 über den Weg gelaufen bin, hebe ich mir die Anfrage mal für
den fernen Tag auf, an dem Du mir Langeweile Deinerseits
signalisieren solltest ;-)

BTW: Falls Du irgendwo eine JFIF-Spezifikation vor 1.02 finden solltest,
immer her damit. Ich diskutier seit über einem Jahrzehnt mit Software-
herstellern über einen "De facto Standard" namens JFIF in Version 1.01
den keiner je gesehen hat.

Da bei Apple allerdings die Doku manchmal noch viel schrottiger als
manche Programme sind: Kennt jemand da noch einen evtl.
undokumentierten Trick/Switch, wie man solchen Blödsinn ausknipsen
kann?



Gleich exiftool nehmen? Das ist jedenfalls _die_ Referenz bzgl. der
diversen Bildmetadatenstandards nach meiner Erfahrung.

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen