Arbeiten in Arbeitsgruppe statt Domäne

25/10/2007 - 12:11 von Jan Reimes | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe hier ein Problem, welches auf den ersten Blick einfach zu
sein scheint:
Eine Anwendung greift auf einen SQL 2000 Server (MSDE) via ODBC zu, es
wird stets mit der Windows-Authentifizierung im Connection-String
gearbeitet. D.h. dass die Anwendung beim Gebrauch in einer Domàne oder
lokal problemlos klappt.

Ist es denn mit dieser Konfiguration auch möglich, innerhalb einer
Arbeitsgruppe die Windowsauthentifizierung (oder auch den Mixed Mode)
zu benutzen? Habe schon versucht, auf dem Server einen weiteren
Benutzer hinzuzufügen bzw. sogar auf beiden PCs mit gleicher
Arbeitsgruppe, gleichem Benutzername und gleichem Passwort, aber
anscheinend akzeptiert er so nur lokale Benutzer.

Wenn ich mich z.B. MS SQL Management Studio auf dem Server einloggen
möchte, geht das auch nur über die explizite Angabe eines auf dem
Server vorhandenen Benutzerkonto.

Im Prinzip könnte ich alles, außer der ODBC-Connection (also Windows-
Benutzer, SQL-Benutzer), anpacken...

Gruß,
Jan
 

Lesen sie die antworten

#1 Gregor Stefka
25/10/2007 - 19:27 | Warnen spam
"Jan Reimes" schrieb im Newsbeitrag
news:
Hallo zusammen,

ich habe hier ein Problem, welches auf den ersten Blick einfach zu
sein scheint:
Eine Anwendung greift auf einen SQL 2000 Server (MSDE) via ODBC zu, es
wird stets mit der Windows-Authentifizierung im Connection-String
gearbeitet. D.h. dass die Anwendung beim Gebrauch in einer Domàne oder
lokal problemlos klappt.

Ist es denn mit dieser Konfiguration auch möglich, innerhalb einer
Arbeitsgruppe die Windowsauthentifizierung (oder auch den Mixed Mode)
zu benutzen? Habe schon versucht, auf dem Server einen weiteren
Benutzer hinzuzufügen bzw. sogar auf beiden PCs mit gleicher
Arbeitsgruppe, gleichem Benutzername und gleichem Passwort, aber
anscheinend akzeptiert er so nur lokale Benutzer.

Wenn ich mich z.B. MS SQL Management Studio auf dem Server einloggen
möchte, geht das auch nur über die explizite Angabe eines auf dem
Server vorhandenen Benutzerkonto.

Im Prinzip könnte ich alles, außer der ODBC-Connection (also Windows-
Benutzer, SQL-Benutzer), anpacken...

Gruß,
Jan

Windows auth. ist ohne Domàne nicht möglich. Du kannst aber immer auf den
Mixed Mode
zurückgreifen und die Benutzerverwaltung dann komplett im SQL Server machen.
Du verlierst damit natürlich
die Möglichkeit vom Single SignOn bei der Windows Auth. beim SQL Server.
Eine separate Anmeldung
für die Datenbankverbindung ist dann nötig. (hard coded logins oder
applications roles mal aussen vor)


hth
Gregor Stefka

Ähnliche fragen