Arbeitsflaeche freigeben scheitert: Bug in Krfb?

04/06/2008 - 19:21 von Andreas Borutta | Report spam
Hallo,

ich möchte die eine grafische Fernwartung verwirklichen.
Krfb (auf der passiven Seite) und Krdc (aktive Seite) wurden mir
empfohlen.

Leider gelingt die Herstellung der Verbindung nicht.

Details:

Ein Freund hat an seinem FritzboxRouter einen Portforward eingetragen:

Bezeichnung: Fernwartung
Protokoll: TCP
Port: FUENF (fünf Ziffern)
IP: 192.168.178.ZWEI
An Port: FUENF

Sein Router besitzt aktuell die dynamische IP: AKTUELLE_IP
An seinem Router ist eine DYNDNS eingerichtet: NAME.dynaccess.de

Diesen Port hat er in krfb in der Konfiguration eingetragen.
In der Konfiguration gab es keine Option, eine DYNDNS einzutragen.

Bei "Einladung versenden" erhielt er folgenden Text in einem
Mailentwurf, den er an mich weitergeleitet hat:

****
Sie wurden zu einer VNC-Verbindung eingeladen. Falls Sie das Programm
zur Freigabe der KDE-Arbeitsflàche installiert haben, müssen Sie
lediglich auf die Verknüpfung unten klicken.

vnc://invitation:PASSWORD@192.168.178.ZWEI:FUENF

Aus Sicherheitsgründen verfàllt diese Einladung um 04.06.2008 12:07.
****

Die VNC-URL habe ich hier in das Eingabefeld von Krdc eingetragen.

Ich erhalte die Fehlermeldung
"Kann keine Verbindung zu dem Server unter 192.168.178.ZWEI:FUENF
aufbauen"

Erst schien mir die nummerische IP als Verursacher in Frage zu kommen.
192.168.178.* ist AFAIK doch für lokale Rechner reserviert.

Erste Frage:
Handelt es sich um einen Bug in Krdc, dass eine solche IP für die
Einladung ausgegeben wird statt der aktuellen dynamischen IP?
BTW wird 192.168.178.* auch in der Doku von Krdc als Beispiel
angegeben.

Meinen nàchsten Versuch startete ich mit:
vnc://invitation:PASSWORD@AKTUELLE_IP:FUENF

Ich erhalte die gleiche Fehlermeldung wie vorher.

Dito mit
vnc://invitation:PASSWORD@DYNDNS:FUENF

Wißt ihr Rat?

Danke.

Andreas

Apropos DYNDNS:
Kennt irh einen einfachen Test, wie man sicher feststellen kann, dass
DYNDNS funktioniert?
Kubuntu 8.04 | KDE 3.5.9
http://borumat.de/kubuntu/temp/bewa...bewaeltigt
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
04/06/2008 - 19:30 | Warnen spam
Andreas Borutta schrieb:

Erste Frage:
Handelt es sich um einen Bug in Krdc, dass eine solche IP für die
Einladung ausgegeben wird statt der aktuellen dynamischen IP?



Nein, schließlich kann krdc diese IP gar nicht kennen, da kein einziges
Interface auf dem Rechner diese IP hat. Was der Router heimlich alles
umschreibt weiß der PC nicht. Die 192er IP ist vermutlich die von der
Fritz!Box vergebene.

Meinen nàchsten Versuch startete ich mit:
vnc://invitation::FUENF

Ich erhalte die gleiche Fehlermeldung wie vorher.

Dito mit
vnc://invitation::FUENF

Wißt ihr Rat?



Und die Portweiterleitung funktioniert auch ganz bestimmt?

Kennt irh einen einfachen Test, wie man sicher feststellen kann, dass
DYNDNS funktioniert?



"host $KOMPLETTERDYNDNSHOSTNAMEINKLUSIVEDOMAIN" von Deinem Rechner aus
sollte dieselbe IP ergeben wie Dein Bekannter bei einem Besuch von z.B.
http://whatismyip.com angezeigt bekommt.

Gruß
Henning
henning paul home: http://home.arcor.de/henning.paul
PM: , ICQ: 111044613

Ähnliche fragen