Arbeitsweise der Seele

14/09/2011 - 01:47 von York Maier | Report spam
Wenn meine Seele (oder Geist) daheingehend auf mein Gehirn
einwirkt, dass es etwas Bestimmtes tut, wird mein Gehirn aus
dem Nichts zu einer bestimmten Tàtigkeit veranlasst. Es müssten
etwa Nervenzellen veranlasst werden zu feuern. Das braucht
Energie. Mit dem Prinzip der Energieerhaltung wird begründet,
dass meine Seele deswegen keine Möglichkeit hat, auf mich
einzuwirken.

Aber warum kann meine Seele nicht katalytisch wirken, also
dafür sorgen, dass die benötigte Energie aus dem Gehirn selbst
genommen wird? Gegen welches Prinzip würde dabei verstoßen?

Eine andere Begründung wàre, dass die Einwirkung der Sele
eine Aktion ohne Ursache veranlassen würde. Ein solcher Satz
(als physikalisches Gesetz) ist mir nicht bekannt. Ich nehme
ber an, dass dies mit dem Energieerhaltungssatz àquivalent ist.
Gibt es ein solches Gesetz? Wie heißt es?

Ich suche eine sauber zu Ende gedachte Begründung für die
Unmöglichkeit der Einwirkung (m)einer Seele.

Y.

PS: Wer nicht an Seelen glaubt, möge für die Dauer der Er-
klàrung annehmen, dass es eine solche gebe!
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut Wabnig
14/09/2011 - 08:50 | Warnen spam
On Wed, 14 Sep 2011 01:47:04 +0200, "York Maier"
wrote:

Wenn meine Seele (oder Geist) daheingehend auf mein Gehirn
einwirkt, dass es etwas Bestimmtes tut, wird mein Gehirn aus
dem Nichts zu einer bestimmten Tàtigkeit veranlasst. Es müssten
etwa Nervenzellen veranlasst werden zu feuern. Das braucht
Energie. Mit dem Prinzip der Energieerhaltung wird begründet,
dass meine Seele deswegen keine Möglichkeit hat, auf mich
einzuwirken.

Aber warum kann meine Seele nicht katalytisch wirken, also
dafür sorgen, dass die benötigte Energie aus dem Gehirn selbst
genommen wird? Gegen welches Prinzip würde dabei verstoßen?

Eine andere Begründung wàre, dass die Einwirkung der Sele
eine Aktion ohne Ursache veranlassen würde. Ein solcher Satz
(als physikalisches Gesetz) ist mir nicht bekannt. Ich nehme
ber an, dass dies mit dem Energieerhaltungssatz àquivalent ist.
Gibt es ein solches Gesetz? Wie heißt es?

Ich suche eine sauber zu Ende gedachte Begründung für die
Unmöglichkeit der Einwirkung (m)einer Seele.

Y.

PS: Wer nicht an Seelen glaubt, möge für die Dauer der Er-
klàrung annehmen, dass es eine solche gebe!



Du bist wohl plemmplemm.


w.

Ähnliche fragen