Forums Neueste Beiträge
 

Argumentation

29/08/2009 - 14:10 von Thomas Plehn | Report spam
Am 25.08.2009 schrieb WM in seinem Kalenderblatt

(D) König's Paradox was also published in 1905 by Julius König. All
real numbers which can be defined by a finite number of words form a
subset of the real numbers. If the real numbers can be well-ordered,
then there must be a first real number (according to this order) which
cannot be defined by a finite number of words. But the first real
number which cannot be defined by a finite number of words has just
been defined by a finite number of words.

Klingt so, als könnte man daraus einen Widerspruch konstruieren, dass es
keine reellen Zahlen geben kann, die nicht über einem endlichen Alphabet
definierbar sind.
(angenommnen, es gibt reelle Zahlen, die nicht über einem endlcihen Alphabet
definierbar sind, dann muss es eine erste solche geben, diese wurde aber
gerade über einem endlcihen Alphabet definiert, Widerspruch)

Aber das muss doch Blech sein, aber wo liegt der Fehler?
Ich nehme an, da die nicht defierbaren reellen Zahlen dicht in der Menge der
algebraischen reelen Zahlen liegen, gibt es hier gar keine erste oder ...
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Plehn
29/08/2009 - 14:56 | Warnen spam
Hallo,
ich meine es wirklich ernst, ich möchte michnicht in die Reihe der Cranks
einreihen, diese Argumentation wirft für mich wirklich große Fragen auf,
bitte antwortet mir

"Thomas Plehn" schrieb im Newsbeitrag
news:4a991add$0$31875$
Am 25.08.2009 schrieb WM in seinem Kalenderblatt

[...]

Ähnliche fragen