asound.conf und amixer

24/09/2013 - 10:19 von Jakob Schürz | Report spam
Hi Leute!

Ich hab ALSA noch nicht wirklich verstanden... Mittlerweile bin ich
dahinter gekommen, dass /etc/asound.conf sofort mit dem Schreiben
aktiviert wird.
Damit hab ich meine Config jetzt schon mal gut testen können. Das
Problem dabei aber - und dazu finde ich überhaupt keinen Hinweis, keine
Anleitung, keine Funktionsweise - der Aufruf von amixer,
gnome-alsamixer, amixer, alsamixer, alsamixer-gui zeigt immer
irgendwelche alten Kanàle und Regler an, die mit der aktuellen
Konfiguration nicht übereinstimmen (und z.T. sogar noch funktionsfàhig
sind, obwohl sie in der Konfig gar nicht mehr vorkommen...)

Diese Channels und Regler überleben sowohl ein dpkg-reconfigure
alsa-utils, als auch ein invoke-rc.d alsa-utils und sogar ein Reboot des
Systems... Irgendwann nach nicht nàher bestimmbarer Zeit und nicht
nachvollziehbar für mich, aktualisieren dann ev. auch diese Mixer...
oder auch nicht.

Kann man dieses Update der Konfiguratino von amixer & Co auch bewusst
anstoßen?

lg jakob
"Die Zuweisung erfolgt mit hoher Prioritàt und schlàft nicht. Dies ist
die Flagge, um Einsatz in Interrupt-Handler, unten Hàlften und andere
Situationen, in denen Sie kann nicht schlafen."
(aus http://de.how-to.mobi/index.php?id6343)
http://xundeenergie.wordpress.com
wertstoffe@nurfuerspam.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Clemens Ladisch
24/09/2013 - 23:16 | Warnen spam
Jakob Schürz schrieb:
Mittlerweile bin ich dahinter gekommen, dass /etc/asound.conf sofort
mit dem Schreiben aktiviert wird.



Neu gestartete Programme lesen diese Datei auch neu.

Das Problem dabei aber der Aufruf von amixer, ... zeigt immer
irgendwelche alten Kanàle und Regler an, die mit der aktuellen
Konfiguration nicht übereinstimmen (und z.T. sogar noch funktionsfàhig
sind, obwohl sie in der Konfig gar nicht mehr vorkommen...)



Mixer-Regler sind normalerweise unabhàngig von irgendwelchen
Konfigurationsdateien. Hier geht es wahrscheinlich um softvol?

Diese Channels und Regler überleben sowohl ein dpkg-reconfigure
alsa-utils, als auch ein invoke-rc.d alsa-utils und sogar ein Reboot des
Systems...



Regler werden von softvol beim ersten Zugriff angelegt, und werden beim
Herunterfahren in /etc/asound.state (oder in /var/lib/alsa in Debian)
gespeichert. Zum Entfernen:
1. rmmod snd-hda-intel
2. Eintrag aus /etc/asound.state entfernen.


Gruß
Clemens

Ähnliche fragen