Asterisk - Problem mit Durchwahl an ISDN Telekom Austria Anschluss

19/03/2008 - 14:55 von Michael Wulz | Report spam
Hallo Leute,

Ich bin neu hier, also bitte verzeiht mir evenutelle UserNet Fehler.

Ich habe folgendes Problem, mein Asterisk (1.4.18) auf Debian Etch
(2.6.18-6-686) macht mit den Durchwahlen an einem ISDN BRI Anschluss,
im PTP Modus, der Telekom Austria Probleme. Nàmlich er erkennt keine
Durchwahlen.

Es ist möglich von einem Mobiltelefon die Kopfnummer zu wàhlen oder
eine Durchwahl anzuhàngen, Asterisk erkennt die Durchwahlen und
setzt dann nach dem Dialplan die Entscheidung welches SIP Endgeràt er
wàhlt. Bei Mobiltelefonen wird anscheinend immer ein WahlEnde Zeichen
mitgesendet. Bei Festnetzanschlüssen nicht.

Ich hab daraufhin gegoogelt aber nichts sinnvolles gefunden. Mir ist nur
klar, dass im Asterisk ein Timeout im Dialplan stehen muss, damit eben
abgewartet wird, bis die Nummer vollstàndig übertragen wurde.

Dies sollte eben funktionieren, tut's aber nicht (zumindest nicht vom
Festnetz). (Siehe unten extensions.conf)

Hier noch kurz die Hardware die ich verwende:

ISDN Karte: Sangoma A500 Remora BRI Karte an TA-Basisanschluss
OS: Debian Linux Etch
Treiber: wanpipe-3.3.2p4 (http://wiki.sangoma.com/wanpipe-linux-drivers)

Hier meine extensions.conf:
[general]
static=yes
writeprotect=no
clearglobalvars=no
language=de
autofallthrough=no
immediate=no

[default]
include => outb-bri
include => lokal

[outb-bri]
exten => _0.,1,noop
exten => _0.,n,Dial(WOOMERA/g1/${EXTEN}|60|o,30)
exten => _0.,n,Hangup

[macro-callsip]
exten => s,1,Dial(SIP/${ARG1},60)
exten => s,n,Set(CALLERID(num)=0${CALLERID(num)})
exten => s,n,Goto(s-${DIALSTATUS},1)
exten => s-NOANSWER,1,VoiceMail(${ARG1},u)
exten => s-BUSY,1,VoiceMail(${ARG1},b)
exten => s-ANSWER,1,Hangup()
exten => _s-.,1,Goto(s-NOANSWER,1)

[sipphones]
exten => 11,1,Macro(callsip,${EXTEN})
exten => 12,1,Macro(callsip,${EXTEN})
exten => 13,1,Macro(callsip,${EXTEN})
exten => 14,1,Macro(callsip,${EXTEN})
exten => 15,1,Macro(callsip,${EXTEN})
exten => 16,1,Macro(callsip,${EXTEN})
exten => 17,1,Macro(callsip,${EXTEN})
exten => 111,1,Macro(callsip,${EXTEN})

[from-pstn]
exten => s,1,Set(TIMEOUT(digit)=5)
exten => s,n,WaitExten(5)
exten => s,n,Set(CALLERID(num)=0${CALLERID(num)})
exten => s,n,Answer
exten => s,n,SetMusicOnHold(default)
exten => s,n,Dial,SIP/12&SIP/11&SIP/15&SIP/14&SIP/13|60|Ttm
include => sipphones

[lokal]
include => sipphones

hier meine woomera.conf:
[settings]
debug=2

[default]
host=localhost
portB420
audio_ip7.0.0.1
default_context=sangoma
debug=2
dtmf_enable=1
jb_enable=0
progress_enable=0

context=from-pstn
group=1

Wenn ich noch Info's posten soll, gerne.

Danke im Vorraus
Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Rudolf E. Steiner
19/03/2008 - 20:59 | Warnen spam
Michael Wulz schrieb:

Bei Mobiltelefonen wird anscheinend immer ein WahlEnde Zeichen
mitgesendet. Bei Festnetzanschlüssen nicht.



Teilweise nicht.

Ich hab daraufhin gegoogelt aber nichts sinnvolles gefunden. Mir ist nur
klar, dass im Asterisk ein Timeout im Dialplan stehen muss, damit eben
abgewartet wird, bis die Nummer vollstàndig übertragen wurde.



Das hast du auch schoen gemacht.

Prinzipiell ist das von dir beschriebene Problem bei ISDN-Anschluessen
in Oesterreich sehr bekannt. Hierzu liefern die meisten
Kartenhersteller in ihren Treibern auch Funktionen. Digium zB macht
das komplett im Treiber, da muss nichts selbst im Waehlplan definiert
werden. Bei anderen Karten muss es genau so gemacht werden, wie du es
gemacht hast. Trotzdem muss die Funktion im Treiber vorhanden sein und
aktiviert werden.

Evtl. kommst du weiter, wenn du im verwendeten Kartentreiber die
Funktion "interdigittimeout" suchst und aktivierst, ansonsten einen
Treiber verwendest, der das kann oder ansonsten eine Karte verwendest,
dessen Treiber das kann.

Rudolf E. Steiner

Ähnliche fragen